Archiv der Kategorie: Spielberichte

Das erste Turnier der Kleinstschüler

Am 25.10.14 traten die Kleinstschüler der Spielgemeinschaft Buchloe/Türkheim zu ihrem ersten Punkte Turnier in dieser Saison in Landsberg an. Gleich zum Auftakt musste das Team gegen die schlussendlichen Turniersieger Peißenberg antreten. Dabei kam das Team von David Strodel nicht richtig in Schwung und arbeitete zudem unkonzentriert. Somit war eine 0:2 Niederlage absolut gerechtfertigt. Mit einer direkten und emotionalen Ansprache des Trainers in der Kabine schien er genau die richtigen Worte gefunden zu haben. Denn im zweiten Spiel des Turniers gegen Rissersee schien die Mannschaft wie ausgewechselt. Durch die disziplinierte Umsetzung der Vorgaben des Trainers konnten sie sich ein frühes 2:0 erspielen. Dieses Ergebnis konnten die kleine Wilden mit hohem Einsatz auch durch die letzten Zitter-Minuten zum Endstand halten. Im letzten Spiel gegen den Gastgeber Landsberg hielt die Freude des vorherigen Siegs nicht lange. Ein überragender Sturm im ersten Block überrollte die Bambinis quasi im Alleingang. Trotz der hohen Niederlage von 2:9 war die Reise nach Landsberg für die Kleinstschüler erfolgreich. Neben dem dritten Turnierplatz konnten sie viel Erfahrung sammeln. Sie wissen wie sich ein Sieger und wie sich ein Verlierer fühlt. Sie haben gemerkt was es heißt diszipliniert zu spielen und das ein berechtigter, aber zu langer Torjubel schnell in ein Gegentor verwandeln kann. Es war ein schöner Eishockey-Vormittag und wir freuen uns auf das nächste Turnier.

2. BEV-Turnier Kleinstschüler

1. Spiel: SG Buchloe/Türkheim – EV Bad Wörishofen

Das heutige Spiel gegen Bad Wörishofen begann wie das letzte beendet wurde. Viel Kampf und Torchancen auf beiden Seiten. Es dauerte bis zur 11 Spielminute, dann viel das erste Tor. Leider auf der falschen Seite. In der 16. Minute fiel dann noch das 0:2. In der 18. Minute erzielte Samuel Wexel den Anschlusstreffer. So wurde das Spiel nochmal richtig spannend, bis in der 23. Minute der Endstand erzielt wurde, das 1:3 aus unserer Sicht.

Tore: Samuel Wexel

2. Spiel: SG Buchloe/Türkheim – ECDC Memmingen

Was soll ich zu diesem Spiel sagen? Eigentlich könnte ich den Spielbericht vom letzten Turnier kopieren. Wieder war es fast nur ein Spiel auf ein Tor mit vielen hochprozentigen Chancen für uns. Doch wie auch das letzte mal ging auch diesmal Memmingen in der 5. Minute in Führung und erhöhten mit ihrer 2. Torchance auf 2:0 in der 17. Minute. Doch diesmal konnten unsere kleinsten wenigstens noch ein Unentschieden retten. Samuel Wexel erzielte den Anschlusstreffer und ebenfalls in der 21. Spielminute den Ausgleich, zur großen Erleichterung der Mannschaft und aller Fans.

Tore: Samuel Wexel

3. Spiel: SG Buchloe/Türkheim – SG Ulm/Burgau

Im letzten Spiel trafen wir auf Ulm und bereits in der 2. Minute zeichnete es sich ab, es wird ähnlich laufen wie beim letzten Turnier. Luca Asner und Samuel Wexel begannen mit der Torejagd zum 2:0. In der 5. Spielminute gab es den nächsten Doppelschlag, diesmal traf David Stojicic 2 x. In der 6. Minute war es wieder Samuel Wexel der auf 5:0 erhöhte. In der 7. Minute traf Nico Miedl zum 6:0. Dann wurde das Spiel unserer kleinen etwas unkoordinierter, scheinbar wollte jeder heute ein Tor schießen, was dazu führte das es fast nur noch Einzelaktionen gab. So wurde aber auch die Dauer zwischen den einzelnen Toren länger. In der 9. Minute traf David Stojicic zum 7:0. In der 12. Minute dann das 8:0 durch Felix Zinsmeister. Dann dauerte es bis zur 18 Spielminute mit dem nächsten Treffer, dafür fielen gleich 2 Tore, eins durch Luca Asner, das 2. durch Samuel Wexel zum 10:0. In der 23. Minute erhöhte Nico Miedl auf 11:0. Den Schlußpunkt zum 12:0 setzte Badowsky Matt.

Tore: Samuel Wexel (3), Miedl Nico (2), Badowsky Matt, Zinsmeister Felix, Asner Luca, Stojicic David (3)

1. BEV-Turnier der Kleinstschüler

1. Spiel: SG Buchloe/Türkheim – EV Bad Wörishofen

Im ersten Spiel ging es gegen den heutigen Gastgeber, den EV Bad Wörishofen. Von Beginn an zeigte es sich, dieses Jahr ist so manches anders und es entwickelte sich ein verbissen geführtes Spiel. Das erste Tor erzielte Bad Wörishofen. Kurz darauf schoss Felix Zinsmeister das 1:1. Nur wenige Minuten später fiel das 1:2 aus unserer Sicht, allerdings war der Puck nicht im Tor sondern noch auf der Linie. Eine von so mancher seltsamen Schiedsrichterentscheidungen an diesem Tag. Das 2:2 erzielte Luca Asner für unsere Farben. Leider endete das Spiel nicht mit einem leistungsgerechten Unentschieden, Bad Wörishofen erzielte noch das 2:3.

Tore: Luca Asner, Felix Zinsmeister

2. Spiel: SG Buchloe/Türkheim – ECDC Memmingen

Auf einen bekannten Gegner aus der Rückrunde der letzten Saison trafen wir im 2. Spiel. Zu diesem Spiel fällt mir gar nicht so viel ein. Unsere bisher sehr treffsicheren Kinder erwischten in Sachen Tore schießen rabenschwarze 24 Minuten. Das Spiel begann und wir konnten Memmingen sofort unter Druck setzen und mehrere Torchancen raus spielen. Dann der erste Gegenangriff und zum entsetzen aller Fans das 0:1. Die Kinder nahmen sofort wieder fahrt auf. Und wieder das selbe Spiel, zahlreiche Torchancen, der nächste Gegenzug, 0:2. Ich habe nicht mit genau mitgezählt, aber geschätzte 20 zu 3 Torschüsse und alles was am Ende dabei raus kam, das 1:2, wunderschön erzielt durch Luca Asner 15 sek. vor Ende. Uns blieb nichts anderes als Memmingen zu gratulieren, die sehr effektiv spielten und dazu einen super aufgelegten Torhüter hatten.

Tore: Luca Asner

3. Spiel: SG Buchloe/Türkheim – SG Ulm/Burgau

Nun kam es zu unserem Dauergegner vom letzten Jahr, dem VFE Ulm. Mit neuem Mut gingen unsere Kleinen an dieses Spiel. Scheinbar hatte unser Trainerteam (Sven Curman und Reiner Kelm), die für unseren bisherigen Trainer kurzfristig eingesprungen sind, die richtigen Worte gefunden. Für ihr einspringen und die super Arbeit nochmal ein herzliches Dankeschön. Es waren noch nicht mal alle Eltern wieder auf ihren Plätzen und schon fiel das 1:0. Schnell zeigte sich, Ulm war gegen unsere Mannschaft voll kommen überfordert. Fast im Minutentakt fielen die Tore und die Verteidigung stand ebenfalls sicher bis zur letzten Minute. So feierten auch wir noch einen Sieg und die Mannschaft fuhr am Ende doch noch gut gelaunt nach Hause. Endstand 16:0. Für alle die es nicht glauben, hier nochmal Fett: 16:0

Tore: Samuel Wexel (2), Miedl Nico (3), Hofman Benjamin (2), Zinsmeister Felix (2), Müller Manuel (2), Badowsky Matt, Berghoff Celina, Schmid Maximilian, Stojicic David, Asner Luca

Erste Bewährungsprobe für unsere Kleinstschüler

Heute war es endlich soweit, das erste Freundschaftsturnier für unsere Bambinis, nach der Entscheidung eine Spielgemeinschaft mit Türkheim im Bereich dieser Altersgruppe einzugehen. Nun steht auch fest, es war ein guter Endschluss. Aber nun eins nach dem anderen.

1. Spiel: SG Buchloe/Türkheim – EA Schongau

Das erste Spiel wurde angepfiffen, von der ersten Minute an war zu erkennen, unsere Mannschaft ist dieses Jahr gut in Form. Und so geriet der Nachwuchs von Schongau von Anfang an unter Druck und der Torhüter musste ein Tor nach dem anderen hinnehmen. So stand es relativ schnell 4:0. Dann fiel der Ehrentreffer für Schongau, ein bisschen glücklich, da der Puck von einem unserer eigenen Schläger ins Tor abprallte. Doch unbeeindruckt vom Gegentreffer drehten unsere Kinder wieder auf und erzielten drei weitere Treffer zum Endstand von 7:1.

Tore: Maxi Schmid 2x, Felix Zinsmeister, David Stojicic, Luca Asner, Nico Miedl 2x

2. Spiel: SG Buchloe/Türkheim – TSV Peissenberg

Nach der ersten Partie war klar, der nächste Gegner wird mit Abstand der härteste Brocken am heutigen Tag. Peissenberg hatte souverän mit 10:0 gegen Pfronten gewonnen und schnell wurde klar wieso zu null, Der Torhüter vom TSV war sehr stark. Nur im Gegensatz zu Pfronten waren unsere beiden Torhüter auch in einer bestechenden Form und so entwickelte sich ein extrem spannendes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Zum jubeln kamen aber zuerst die Spieler von Peissenberg in der 10. Spielminute. Danach tränkten unsere kleinen immer mehr auf den Ausgleich und dies wurde belohnt mit einem Doppelschlag innerhalb einer Minute wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Dank einer weiterhin sehr konzentrierten Leistung hielt der knappe Vorsprung bis zur Sirene. Endstand 2:1

Tore: David Stojicic 2x

3. Spiel: SG Buchloe/Türkheim – EV Pfronten

Dann ging es zum Abschluss gegen Pfronten. Da diese bis dahin ohne Sieg waren, gingen unsere kleinen als Favorit in dieses Spiel. Und, vorab, es gab keinen Favoritensturz. Bereits in der 2. Spielminute fiel das 1:0, in der 5. Spielminute das 2:0. Das 3:0 fiel in der 11. Spielminute. Unsere kleinsten schalteten dann einen Gang zurück und so fiel bis zur 19. Minute kein Treffer mehr, ehe der letzte Treffer diesen wunderschönen Samstag abrundete. Endstand 4:0.

Tore: Nico Miedl 3x; David Stojicic

Turnierergebnis

1. SG Buchloe/Türkheim
2. TSV Peissenberg
3. EA Schongau
4. EV Pfronten

An diesen Anblick könnte ich mich gewöhnen 🙂

Tiger gegen Indianer

ESVT – Kleinstschüler beenden die Saison – Ein etwas anderer Spielbericht

Wenn die Tage länger werden und die ersten Sonnenstunden die Menschen nach draußen locken, heißt es für die Kleinstschüler des Eishockey Vereines Türkheim, den Tigers, von Ihrem Lieblingssport Abschied zu nehmen.

So war es auch am vergangenen Wochenende, als die Jüngsten des Eishockeysports aus dem Wertachmarkt, die Indians des ECDC Memmingen, zum Saisonabschluß zu Gast hatten.

Da in dieser Altersklasse das Spielfeld auf ein Drittel begrenzt und quer bespielt wird, bot sich die Chance, auf zwei Spielfeldern spannende Begegnungen zu beobachten.

Die 6-8 jährigen Buben und Mädchen auf Feld 1 schenkten sich nichts und kämpften um jeden Puck. Die beiden Trainer Stefan Drexel und Jörg Ottleben wechselten Ihre Spielerinnen und Spieler im Minutentakt aus und coachten Ihre Mannschaft vom Spielfeldrand. Zur gleichen Zeit haben die beiden Betreuerinnen Anke Wöhrle und Bernhardine Wexel alle Hände voll tun. Da werden die Kinder mit Getränken versorgt, Gemüter beruhigt und die der nächste „Block“ zur Einwechslung bereitgestellt.

Auf Feld 2 stehen sich zeitgleich die allerkleinsten beider Teams gegenüber. Hier herrscht die durchschnittliche Schuhgröße 27! Für einige Kinder der Eishockeyschule ist es ein großer Tag, das erste Spiel! Stolze Eltern feuerten Ihre Sprösslinge an und konnten durchaus guten Sport bewundern.

Zur Halbzeit geht es mit ausgeglichenen Ergebnissen für beide Mannschaften zum Verschnaufen und neue Kräfte sammeln in die Kabine.

Bei Tee und Obst sitzen die kleinen Tiger und lauschen den taktischen Anweisungen Ihrer Trainer. Aber auch die beiden Betreuerinnen sind in diesen Minuten gefragt; da muss ein Schlittschuh neu gebunden werden – hier zwickt ein Brustschutz und überhaupt sind die Ärmel des Trikots viel zu lang….

Traditionell gibt es bei Freundschaftsspielen am Ende ein Penaltyschiessen. Unter den Anfeuerungsrufen der Mannschaftskameraden sowie den Mamas und Papas versucht nun jeder Spieler den Puck im Netz des gegnerischen Tores zappeln zu lassen.

Zufrieden mit dem ausgeglichenem Ergebnis verabschieden sich für diese Saison, die Trainer, die Betreuer und natürlich die Spieler ein letztes mal voneinander, auf heimischem Eis.

Und während die Schlittschuhe nun die kommenden Frühlings- und Sommermonate im Keller verbringen, träumt vielleicht der eine oder andere große und kleine Kufencrack von einem riesigen Kühlschrank in dem er mit Schläger und einer kleinen schwarzen Hartgummi Scheibe seinem Hobby nachgehen kann.

Herbert Zinsmeister