Archiv der Kategorie: Jugend

Krönung einer starken Saison

Am zweiten März-Wochenende trafen sich in Türkheim die jeweils besten beiden Teams aus den 3 Bezirksligen der Altersklasse U19 (Jugend) um in einem Endturnier den Bezirksliga Meister zu ermittel. Aus Nordbayern waren das die Teams vom ERSC Amberg und vom ESC Haßfurt, aus der Gruppe 2, die vom EV Fürstenfeldbruck und vom ESC Geretsried, sowie aus der heimischen Gruppe die EA Schongau und die Gastgeber aus Türkheim. Der Spielmodus sah eine komplette Runde jeder gegen jeden vor, wobei die Spielzeit aber auf zweimal 15 Minuten verkürzt war. Außerdem wurden beide Spielabschnitte jeweils einzeln gewertet, sodass pro Spiel 4 Punkte vergeben wurden.

Das Auftaktspiel brachten gleich eine Wiederauflage des Derbys zwischen den Gastgebern und der EA Schongau. Wie schon in der Hauptrunde taten sich die Türkheimer schwer und verloren, trotz gutem Spiel, den ersten Abschnitt mit 1:2. In der zweiten Hälfte lief es besser und man konnte einen 1:0 Sieg feiern.

Der zweite Gegner, der EV Fürstenfeldbruck, war schwer einzuschätzen, hatte er doch einige schnelle Stürmer in seinen Reihen und auch sein Auftaktspiel nur knapp verloren. Die Türkheimer spielten aber aggressiv im Forechecking und ließen auch hinten nichts anbrennen. Nicht zuletzt hatten sie in Goalie Johannes Schöner auch wieder einen starken Rückhalt. So konnte man das Spiel der Gäste bereits im Aufbau wirkungsvoll stören, sodass sie nur selten gefährlich vor dem eigene Tor auftauchten. Vorne lief es ebenfalls gut und so wurde das erste Drittel mit 3:0 gewonnen. Im zweiten Spielabschnitt lief es noch besser. Fürstenfeldbruck fand überhaupt nicht mehr ins Spiel und musste auch die zweite Hälfte mit 6:1 abgeben.

Im letzten Spiel des Samstags gegen den ERSC Amberg zeigte sich dann, dass beide Teams schon je 60 Minuten in den Knochen hatten. Die Oberpfälzer spielten körperbetontes, schnelles Hockey, mit dem die Gastgeber anfangs nicht zurechtkamen. Der erste Abschnitt blieb torlos, sodass man sich die Punkte teilte. Im zweiten Teil lief es deutlich besser. Man hatte sich mittlerweile auf den Gegner eingestellt und zwei schnelle Tore zu Beginn brachten Türkheim in die Erfolgsspur zurück, sodass man letztlich mit 4:1 gewinnen konnte.

Der zweite Turniertag brachte zu Beginn gleich das Aufeinandertreffen mit dem Team aus Geretsried. Dank einer konzentrierten  Spielweise, einer großen mannschaftlichen Geschlossenheit und nicht zuletzt Willen und Kampfgeist konnte Türkheim beide Abschnitte gewinnen (2:0 und 1:0).

Da Schongau in der Zwischenzeit schon Federn gegen den ESC Haßfurt lassen mussten, war man für das letzte Spiel des Turniers bereits gewarnt die Unterfranken nicht  zu unterschätzen. Als der erste Abschnitt aber mit 2:1 knapp an die Gastgeber ging, war Türkheim der Turniersieg nicht mehr zu nehmen. Im letzten Teil fehlte zwar dann schon etwas die Konzentration,  letztlich gelang aber auch hier ein etwas glücklicher 1:0 Sieg.

Leider hat es beim Turnier auch Spieler gegeben, die sie verletzt haben und ärztliche Hilfe brauchten. Wir wüschen ihnen auf diesem Weg gute Besserung und hoffen sie nächstes Jahr wieder zu sehen.

In der Tabelle erreichte der ESV Türkheim den sensationellen ersten Platz, vor den Teams aus Schongau, Geretsried, Fürstenfeldbruck, Haßfurt und Amberg. Bemerkenswert ist auch, dass man nur 5 Gegentore im gesamten Turnier bekommen hat; ein Zeichen für die hervorragende Defensivarbeit der gesamten Mannschaft!

Die Schützlinge von Trainer Dominik (Monte) Demontis und Manuel  Smola haben damit einer Saison die Krone aufgesetzt, die bereits im April 2017 mit intensivem Sommertraining begann. Besonders zu Beginn der Spielzeit zeigten die Mädels und Jungs hervorragende Spiele, hatten nach Weihnachten auch einige Krisen, waren aber jetzt zum Abschluss wieder top motiviert und hervorragend präpariert. Da die Jahrgänge zu nächsten Saison eingefroren werden, bleibt die Mannschaft im Kern erhalten, sodass wir hoffentlich auch in der nächsten Saison wieder tolles Eishockey , einer (dann) Junioren Mannschaft, im Sieben-Schwaben-Stadion sehen können.

Tore für Türkheim: Müller (4), Knöpfle (4), Wexel Mathias (3), Hanselbauer (2), Hiemer (2), Vogel Christoph (2), Wexel Susanne (1), Messarosch (1), Gietl (1), Sivic (1)

Es spielten:
Im Tor: Schöner Johannes und  Rehder Marvin
In der Verteidigung: Gietl Marvin, Hofmann Benjamin, Seitz Florian, Sivic Alexander, Werny Christian, Wexel Samuel, Wexel Susanne
Im Sturm: Balzat Simon, Hanselbauer Moritz, Hiemer Dominik, Knöpfle Simon, Messarosch Timo, Müller Jonas, Schießl Alexander, Schönhaar Anika, Smola Simon, Vogel Christoph, Vogel Markus, Wexel Mathias

 

Bescherung vor Weihnachten

Am Tag vor Heiligabend waren die Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft aus Burgau, Senden, Ulm/Neu Ulm im Siebenschwaben Stadion zu Gast. Die Jungs und Mädls aus Türkheim waren aber noch überhaupt nicht in Ferienstimmung und wollten auch auf keinen Fall irgendwelche Weihnachtsgeschenke verteilen. So begannen sie das Spiel dann auch sehr druckvoll und spielten wie vom Trainer verlangt ein aggressives  Forechecking. Die Gegner, die nur mit 9 Feldspielern anreisen konnten, kamen teilweise gar nicht aus dem eigen Drittel heraus und so wunderte es dann auch niemanden, als die Scheibe nach 4:12 nach einem platzierten Schuss aus der Halbdistanz im Tor der Gäste einschlug. Zwei Minuten später konnten die Türkheimer nach einer schönen Kombination vor dem Tor dann gleich auf 2:0 erhöhen. Türkheim machte weiter Druck brachte den Puck aber  kein weiteres Mal im Tor der Gäste unter. Erst in der letzten Minute des ersten Drittels, als ein Spieler der Heimmannschaft auf der Strafbank saß, gelang das 3:0 in Unterzahl.

Der zweite Spielabschnitt begann wie der erste, mit druckvollem Spiel der Türkheimer und dem 4:0 nach nicht einmal einer gespielten Minute. In der Folgezeit war die Strafbank der Heimmannschaft gut besucht, was sicher einiges an Kraft gekostet hat. In der 36. Minute trafen die Gäste mit einem Schlagschuss von der blauen Linie, der aber noch von einem eigenen Spieler abgefälscht wurde. Türkheim wurde nun etwas nervöser, spielte den Spielabschnitt aber sicher zu Ende.

Der letzte Abschnitt begann ganz im Sinne der Gäste. Türkheim gewinnt das Anspiel,  spielt dann aber zu zaghaft, verliert die Scheibe im eigenen Dritten und ermöglicht so das 4:2 für die Gäste. Auch wenn es jetzt wirklich noch mal spannend hätte werden können behielt unser Team die Nerven und versuchte weiter die vorgegebene Marschroute einzuhalten. Leider häuften sich jetzt die Strafen auf beiden Seiten, sodass selten mit voller Stärke gespielt werden konnte. Immerhin sorget Kapitän Jonas Müller mit seinem vierten Treffer an diesem Tag,  in der 51. Minute wieder für einen komfortablen 3-Tore Vorsprung. Damit reichte auch der Anschlusstreffer der Gäste zum 5:3, fünf Minuten vor Ende, nicht mehr für eine wesentliche Änderung des Resultats

Der Endstand von 5:3 geht absolut in Ordnung, da Türkheim durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung und die taktisch disziplinierte Spielweise den Sieg verdient hat.

Im Übrigen war dieser Sieg  das erste Spiel in den neuen Trikots der Jugendmannschaft, für die wir uns ganz herzlich bei der Firma Alois Inning, Zimmerei und Holzbau bedanken.

Wir bedanken uns auch für das faire Spiel und wünschen allen Freunden des ESV Türkheim noch schöne Festtage.

Tore für Türkheim: Werny Ch., Müller (4)

Strafen : Gäste 10, Türkheim 16

 

 

Licht und Schatten

Am Sonntagabend  trat die Jugendmannschaft des ESVT beim vierten Gegner der Bezirksligagruppe 1, der Spielgemeinschaft Senden/Ulm/Burgau an.

Leider mussten einige Spieler aus gesundheitlichen Gründen absagen und auch die Over-Age Spieler waren bei der Ersten im Einsatz. Die verbliebenen Jungs und Mädels setzten die Gegner von Anfang an gut unter Druck, spielten aggressives Forechecking und kamen so zur mehreren guten Torchancen. In der neunten Minute konnte die Türkheimer dann auch das erste Mal jubeln, als ein platzierter Schuss von der blauen Linie sein Ziel hoch über der Stockhand des gegnerischen Goalies fand. Es folgten weiter Möglichkeiten, nur Zählbares kam dabei leider nicht zustande.

Leider fand das gute Spiel aus Abschnitt 1 im zweite Drittel erst einmal keine Fortsetzung. Zwar brachte eine schöne Kombination nach fünf Minuten das 2:0 aus Türkheimer Sicht, aber es fehlte über weite Strecken der letzte Einsatz um den Gegner wirkungsvoll zu stören, zu Fehlern zu zwingen und so sein Spiel zu unterbinden. Es gab Chancen auf beiden Seiten und unsern Goalie musste mehrmals Kopf und Kragen riskieren, um ein Tor der Gastgeber zu verhindern. Außer einigen völlig unnötigen Strafzeiten passierte aber vor der Pause nichts mehr Erwähnenswertes.

Im letzten Spielabschnitt besann man sich aber wieder auf die bewährten Tugenden und zeigte ein couragiertes und kämpferisch einwandfreies Spiel. Die Gastgeber ihrerseits wollten sich aber auch noch nicht geschlagen geben und warfen alles nach vorne. Als dann ein verdeckter Schuss in der 51. Minute im Türkheimer Gehäuse einschlug, wurde das Spiel teils hochemotional. Die Türkheimer ließen aber nichts mehr zu und gewannen schließlich aufgrund der guten kämpferischen Leistung mit 2:1.

Das Spiel verlief im Großen und Ganzen recht fair und auch wenn manch einer im Stadion die ein oder andere Entscheidung in der Hitze des Spiels anders beurteilt hat, kann man den beiden Unparteiischen eine gute Leitung des Spiels attestieren. Nun gibt es ein spielfreies Wochenende, bevor es am So. 26.11.17 um 16:30 im heimischen Stadion gegen den ERC Sonthofen 1999 geht.

Tore für Türkheim: Werny, Smola

Starfen:               SG Senden/Ulm/Burgau: 18 min
ESV Türkheim: 16 min

 

Jugendmannschaft 2017/18

 

Torhüter Stürmer
Paulus, Sara Frey, Larissa
Schöner, Johannes Schönhaar, Anika
Balzat, Simon
Verteidiger Brandner, Niklas
Wexel, Susanne Hanselbauer, Moritz
Seitz, Florian Heisters, Joel
Sivic, Alexander Kaiser, Bastian
Werny, Christian Knöpfle, Simon
Messarosch, Timo
Müller, Jonas
Schießl, Alexander
Smola, Simon
Vogel, Markus

Trainer: Dominik Demontis, Manuel Smola
Mannschaftsführer: Norbet Schöner, Wolfgang Seitz

 

icon_email jugend@esv-tuerkheim.de

Spielplan Jugend 2017/18

Tag Zeit Heim Gast Erg.
Vorbereitunsspiele
17.09. 10:30 ESV Türkheim ASV Dachau 26 : 0
07.10. 19:30 ESV Türkheim EV Fürstenfeldbruck   7 : 3
Meisterschaftsspiele
15.10. 11:45 ERC Sonthofen ESV Türkheim 2 : 10
21.10. 19:30 ESV Türkheim ESC Kempten 8 : 2
28.10. 16:30 ESV Türkheim ERC Lechbruck 4 : 0
verlegt
25.02.
16:30 ESV Türkheim EA Schongau 0 : 7
12.11. 18:00 SG Burgau/Senden/Ulm ESV Türkheim (1 : 2)
26.11. 16:30 ESV Türkheim ERC Sonthofen 7 : 3
02.12. 13:30 EA Schongau ESV Türkheim 5 : 6
09.12. 19:30 ERC Lechbruck ESV Türkheim 3 : 6
16.12. 16:30 ESV Türkheim EA Schongau 7 : 7
23.12. 16:30 ESV Türkheim SG Burgau/Senden/Ulm (5 : 3)
30.12. 10:00 SG Burgau/Senden/Ulm ESV Türkheim (2 : 4)
07.01. 16:30 ESV Türkheim ERC Lechbruck 5 : 4
12.01. 20:00 ERC Sonthofen ESV Türkheim 2 : 10
verlegt
18.02.
13:00 ESC Kempten ESV Türkheim 2 : 4
28.01. 16:30 ESV Türkheim ERC Sonthofen 3:2
03.02. 16:45 EA Schongau ESV Türkheim 7 : 3
10.02. 19:30 ERC Lechbruck ESV Türkheim 6 : 4
24.02. 16:30 ESV Türkheim ESC Kempten 7 : 4
02.03. 19:00 ESC Kempten ESV Türkheim 4 : 4
entfält
03.03.
09:45 ESV Türkheim SG Burgau/Senden/Ulm 5 : 0 (W)

Alle Ergebnisse der Jugend Bezirksliga Gruppe 1 und die aktuelle Tabelle gibt’s beim BEV.