Archiv der Kategorie: Junioren

U20 Junioren 2019-2020

Dress-Nr.Pos.Name
1GFISCHER Max
30GSCHÖNER Johannes
29GREHDER Marvin
12FOTTLEBEN Luca
17FROHRMOSER Felix
25FROTHEIMER Louis
14FVOGEL Christoph
22FBALZAT Simon
16FHANSLBAUER Moritz
18FSCHIEßL Alexander
9DWEXEL Susanne
11DDEUTSCH Kevin
5FHEISTERS Joel
7DSMOLA Simon
15FMÜLLER Jonas
21DBRANDNER Niklas
6FMOSER Julian
13FMOSER Linda
2DBRAUN Lucas
24DHOFMANN Benjamin
8FHEISTERS Lena
26FBADOWSKY Matt Martin
28DMÜHLBAUER Lucas
20DWEXEL Samuel
19FPOHORELY Florian
10FSCHMID Maximilian
27FZINSMEISTER Felix
4FHEINLEIN Quirin
3FSCHULZ Niklas
31FSTECHELE Magnus
TrainerRybniker Christian
MannschaftsführerSchöner Norbert
BetreuerHanslbauer Markus
Betreuer

Einen Punkt mitgenommen

Die U20 spielte beim ERC Sonthofen, die ersten beiden Drittel wurde von unseren Jungs nur mäßige Kost geboten. Somit stand es folgerichtig nach 40 Minuten 3:2 für den kleinen Kader der Gastgeber. Im letzten Drittel wurde dann endlich Eishockey gespielt und man glich zum 4:4 nach 60 Minuten aus. Die Entscheidung musste dann das Penaltyschießen bringen. Den Zusatzpunkt sicherte sich der ERC Sonthofen.

Heimspielpremiere gelungen

Zum Ersten Heimspiel der Saison 2019/2020 traf die U20 des ESV Türkheim in einem Freundschaftsspiel auf den EV Fürstenfeldbruck. In einer überwiegend Fair geführten Partie beider Seiten, gewann der ESV Türkheim die Partie mit 4:0. Der Ersatzgeschwächte EV Fürstenfeldbruck hielt, über die gesamte Spielzeit, sehr gut dagegen. Es waren gute Ansätze zu erkennen, jedoch merkte man den neu zusammen gestellten Reihen die fehlende Feinabstimmung noch an. Daran gilt es in der nächsten Woche zu arbeiten, bevor es am kommenden Wochenende zum ersten Meisterschaftsspiel nach Memmingen geht.

Türkheimer Sieben-Schwaben-Stadion zieht Ice Hopper an

Der U20 Begegnung des ESV Türkheim : ECDC Memmingen am vergangenen Sonntag den 16.12.2018 wohnten zwei besondere Gäste bei. Gernot Sturm Anhänger der Kassel Huskies und Mario Ebert Fan der Eispiraten Crimmitschau waren am Wochenende als Ice Hopper unterwegs. Sieben Spiele in 3 Tagen in 5 Stadien, da erlebst du was. Die Tour begann am Freitagabend mit der Bezirksliga Begegnung ESV Würzburg vs EHC Bayreuth, danach ging es ins Allgäu. Am Samstag folgten 3 Spiele der U20 WM Division 1, bei der sich das Deutsche Team den Turniersieg und damit den Wiederaufstieg in die Top-Division im Füssener Bundesleistungszentrum sicherte. Am Sonntag morgen der Sprung nach Schongau zur U17 Begegnung EA Schongau : ESV Türkheim. Am Nachmittag dann ins Türkheimer Sieben-Schwaben-Stadion, hier konnten beide allerdings nur zwei Drittel beobachten. Um 1800 erfolgte der Wechsel nach Rankweil/Vorarlberg, zur Begegnung HC Samina Rankweil2 und HC Nüziders besucht. Nach der Begegnung ging es nochmals nach Füssen, ehe am Montag die Heimreise an die Wohnorte in Kassel und Bayreuth angetreten wurde. Gernot hat 127 Stadien in 21 Länder und Mario über 150 Stadien in 11 Ländern besucht. Besonders schön war für Mario die WM 2012 und 2013 in Helsinki/Finnland, mit ihrer Fan-Meile. „Im April 2019 geht es nach Schottland und anschließend zu WM 2019 in die Slowakei, gaben beide im Türkheimer Eisstadion bekannt.