ESVT Jugend stemmt sich gegen Niederlage

Mit guter Moral und einer soliden Leistung gelang es der ESVT Jugend, die drohende Niederlage gegen den EV Königsbrunn zu vermeiden. Da die ESVT Schüler gleichzeitig ein Spiel in Germering hatten und weitere vier Stammspieler aus anderen Gründen nicht zur Verfügung standen, war der Kader stark dezimiert und Coach Dino Dörner musste mit 11 + 1 Spieler zum ersten Punktspiel nach Königsbrunn fahren.

Trotz fehlender Trainingsmöglichkeiten in Türkheim begann das Spiel recht ordentlich und unsere Mannschaft schlug sich wacker. Im Spielverlauf wurde jedoch bald deutlich, dass der EV Königsbrunn in diesem Spiel wohl die überlegene Mannschaft sein würde. Mitte des ersten Drittels gingen die Platzherren mit 1 : 0 in Führung. Danach lagen wir ständig unter Beschuss, aber die grandios haltende Stephi Arlt verhinderte weitere Tore, unterstützt durch die beherzt kämpfende Mannschaft.

Zu Beginn des zweiten Drittels gelang den Königsbrunnern fast ein Tor: Tobi Bottner rutschte mit der Scheibe unterm Bauch ins Tor, fischte den Puck jedoch mit der Hand raus, bevor der Schiedsrichter auf Tor entscheiden konnte. Den darauf folgenden Penalty parierte Stephi Arlt. Kurz darauf gelang Kapitän Michi Urbanek der Ausgleich zum 1 : 1. Wer gehofft hatte, dass wir uns dem Druck für eine Weile entziehen konnten, wurde jedoch nur zwei Minuten später durch die erneute Führung der Königsbrunner enttäuscht.

Auch im letzten Drittel kam es nicht besser für uns, gleich zu Beginn erhöhte der EV Königsbrunn auf 3 : 1 und die Partie schien verloren. Der Druck der Platzherren ließ nicht nach, und der eine oder andere Türkheimer Spieler hatte mit seiner Kondition zu kämpfen. Unsere Mannschaft bewies großen Kampfgeist, kämpfte tapfer und wurde belohnt. Franzi Leinsle erzielte den Anschlusstreffer in der 46. Minute und der herausragende Michi Urbanek glich in der 53. Minute zum 3 : 3 Entstand aus. Am Ende wäre fast noch der Sieg drin gewesen, aber mit dem Unentschieden können wir mehr als zufrieden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.