Lehrstunde für die U13

Am vergangenen Samstag, 9.11.10,  durfte die Mannschaft des ESV Türkheim in der Altersklasse Knaben/U13 die SpielerInnen des EV Königsbrunn im 7-Schwaben-Stadion empfangen. Trotz eines Blitztores durch die Gäste in der 3. Spielminute brauchten beide Teams noch gute 10 Minuten, um sich an den Gegner heranzutasten. Die Türkheimer konnten dann die Chancen zum Ausgleich nicht nutzen und wurden mit weiteren Gegentoren bestraft, sodass es mit einem Spielstand von 0:5 zum Pausentee ging. In der Pause waren die Mängel im Defensivverhalten dann auch das Thema des Trainers Dominik Demontis. In Folge dessen kam man im 2. Drittel besser ins Spiel, belohnte sich auch mit zwei elegant herausgespielten Toren und auch die Defensivarbeit wurde sichtbar besser, sodass keine Gegentore in Unterzahl fielen und das 2. Drittel dann nur noch 5:2 verloren ging. Obwohl man mit einem Spielstand von 2:10 in den letzten Spielabschnitt startete, gaben die Mädchen und Jungs aus Türkheim nicht auf und arbeiteten sich defensiv wie auch offensiv am Gegner ab. Man konnte so noch einige gute Chancen – wie einen Penalty in der 45. Minute – herausspielen. Mit 1:2 im letzten Drittel ging diese faire Partie nicht unverdient mit einem Endergebnis von 3:12 an die Gäste aus Königsbrunn.
Fazit: Entgegen dem Gegner aus Würzburg im ersten Spiel (Ergebnis 33:2 für den ESV-T) hatte man es mit den Pinguinen das erste Mal in der noch jungen Saison mit einer Mannschaft zu tun, die eiskalt Defensivfehler ausnutzen kann. Im Laufe des Spiels konnten sich die Türkheimer jedoch stabilisieren und die Vorgaben des Trainers immer besser umsetzen. Im Auswärtsspiel am kommenden Samstag gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm trifft man auf eine weitere offensiv-starke Mannschaft und kann von den Erfahrungen aus dem Spiel gegen Königsbrunn nur profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.