U-15 weiter auf Erfolgskurs

Auch Sonthofen wird besiegt

4 Spiele – 4 Siege ! Weiterhin an der Tabellenspitze und unangenehm für den Gegner bleibt die U-15 des ESV Türkheim.

Auch der Nachwuchs des ERC Sonthofen zog am 24.11.2019 im Sieben-Schwaben-Stadion mit 12:8 (4:3/4:3/4:2) gegen ein spielerisch blendend aufgelegtes ESV-Team den Kürzeren.

Es dauerte knapp fünf Minuten ehe Kornelius Benz auf Zuspiel von Leon Schmolke zum 1:0 traf. Den Ausgleich für den ERC in der 8. Spielminute nahm das Heimteam gelassen hin und ging kurz darauf durch Basti Braun erneut in Front.

Sonthofen reagierte und zwei Fehler in der Türkheimer Abwehrarbeit brachte die Gäste erstmals mit 2:3 in Führung. Doch auch auf diesen doppelten Torerfolg des Gegners fand der ESV-Nachwuchs an diesem Tag die richtige Antwort. Zuerst zog Pius Bader ab und ließ mit seinem satten Schuss unter die Latte dem besten Spieler des ERC, Goalie Benedikt Ries, keine Chance – dann bediente Leon Schmolke seinen Mitspieler Kornelius Benz perfekt und dieser netzte eiskalt zum 4:3 ein.

Das 2. Drittel begann mit einem Doppelschlag für den ERC, in der 24. und 25. Spielminute brachte Luca Bucher seine Mannschaft in Führung. Doch wieder fand die Reihe mit Kornelius Benz, Leon Schmolke und Dwayne Seyffert die richtige Antwort, Pass Schmolke – Tor Benz.

5:5 nach 25 Spielminuten und weiterhin hatte jede Mannschaft die Möglichkeit das Match für sich zu entscheiden. Nun zeigten die letzten intensiven Trainingseinheiten ihre gewünschte Wirkung. Der ESV-Nachwuchs ließ die Scheibe laufen, kombinierte sicher und kam durch L. Schmolke (28.) und auf Pass von Sorina Gietl durch K. Benz zum Erfolg. Erstmals konnte ein Team einen 2-Tore-Vorsprung erringen, was im weiteren Spielverlauf entscheidend sein sollte.

Zwar verkürzte Sonthofen in der 37. Minute durch einen Penalty auf 7:6, aber Pius Bader stellte zwei Minuten später mit dem 8:6 den alten Abstand wieder her.

Im letzten Drittel setzte Sonthofen alles auf eine Karte und wurde in der 42. Minute durch den Anschlusstreffer zum 8:7 belohnt. Der ERC drängte nun auf den Ausgleich, doch die Abwehr um Goalie Markus Saler stand sicher. Mitten in diese Drangphase der Gäste setzte der ESV durch schöne Kombinationen und in Person von Pius Bader empfindliche Nadelstiche. Das 9:7 besorgte Bader durch energisches Nachsetzen (42:48) und auf Pass von K. Benz erzielte er auch das 10:7 (45:09). Als drei Minuten später Leon Schmolke auf 11:7 erhöhte, war das Spiel entschieden.

Dieser komfortable 4-Tore-Vorsprung 10 Minuten vor Spielende hätte vor wenigen Wochen noch dazu geführt, dass nun Einzelaktionen einen weiteren Spielfluss verhindert hätten. Aber der ESV-Nachwuchs hat dazu gelernt, bestes Beispiel der Treffer zum 12:7 in der 59. Spielminute durch Pius Bader auf Pass von Niklas Mersberger und Vincent Schulz.

Den Schlusspunkt in dieser hart umkämpften, aber immer fairen Partie setzten die Gäste zum Endstand von 12:8.

Den nächsten „schweren Brocken“ erwartet der ESV am Samstag, den 30.11.2019, dann sind die Türkheimer zu Gast beim EV Bad Wörishofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.