ERC Lechbruck : ESV Türkheim

Tabellenführer reist am Freitagabend zum Herausforderer ins Ostallgäu

Am morgigen Spieltag treffen um 1930 Uhr der ERC Lechbruck und der ESV Türkheim erneut in Lechbruck aufeinander. „Durch die 1,5-fach Runde in unserer Gruppe hat der ERC uns zweimal zuhause, so Türkheims Sportlicher Leiter Franz Döring.“ Die Hausherren gingen im ersten Aufeinandertreffen als Sieger vom Eis und werden auch im zweiten Duell alles daransetzen, um die Tabellenführung wieder zu übernehmen. Der ERC Lechbruck hat zwei Spiele weniger und rangiert mit 19 Punkten auf Platz 2. Der Sieger aus der Begegnung wird mit einem kleinen Feldvorteil in die weiteren Spiele gehen. Die Türkheimer sind nach der Pokal-Niederlage vom vergangenen Samstag am Sonntag stark zurückkehrt und haben einen direkten Konkurrenten, den HC Maustadt geschlagen. Im Kader der Türkheimer passt das Selbstvertrauen und alle hoffen dass das Wetter am Freitagabend im offenen Lechpark keine große Rolle spielt. Trainer Michael Fischer muss erneut auf einige Spieler verzichten und wird im heutigen Abschlusstraining das eine oder andere noch einstudieren. ESVT Trainer Michael Fischer zum Spiel gegen den ERC: „Meine Jungs sind heiß auf das nächste Spitzenspiel und wir werden alles versuchen, um den nächsten Favoriten hinter uns zu lassen. Außerdem streben wir nach Wiedergutmachung. Das Spiel in Lechbruck vor 2 Wochen war nicht ansehnlich und deswegen wollen wir unseren mitreisenden Fans ein Spiel auf hohem Niveau bieten.“  Für den ESV Türkheim steht an diesem und am kommenden Wochenende  jeweils nur ein Auswärtsspiel im Programm, ehe es dann am 2.Weihnachtsfeiertag zuhause gegen die Woodstocks weitergeht. Interessant wird auch das Freitagspiel der Oberstdorfer in Königsbrunn und am Sonntag in Lindenberg.

Zum Auswärtsspiel nach Lechbruck fährt wieder ein Bus, Abfahrt am Eisstadion 1645 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.