ESV Türkheim trifft am Wochenende zweimal auf den HC Maustadt

Die Saison biegt in der Bezirkliga Gruppe 4 in die heiße Phase ein. Mit dem ESVT, HC Maustadt und der SG Lindenberg/Lindau kämpfen drei Mannschaft in der Endphase der Spielzeit 2019/2020 um den begehrten 2.Tabellenplatz, der Platz der zur Teilnahme an den PlayOffs berechtigt. Die Türkheimer haben es für die beiden Mitkonkurrenten nochmal spannend gemacht, Punktverluste gegen Kempten und Oberstdorf ließen Maustadt und Lindenberg nochmal heran kommen. Doch die Türkheimer können am kommenden Wochenende für eine Vorentscheidung sorgen. Am Freitag um 2000 Uhr steht das Heimspiel und am Sonntag um 1830 Uhr das Auswärtsspiel in Memmingen gegen den HC Maustadt an. Der HC hat im Laufe des Januars gepunktet und  nach den Siegen gegen Königsbrunn, Lindenberg und Augsburg sind die Maustädter auf Tuchfühlung zum ESVT. Der HC wird am Doppelspielwochenende alles versuchen um den ESVT zu überholen, die Chance besteht. Das erste von drei Spielen konnte der ESVT zuhause mit 5:2 für sich entscheiden. Nach dem Sieg in Oberstdorf hat der ESVT wieder Selbstbewusstsein getankt. Die Männer um Trainer Michael Fischer kennen ihre Aufgaben und werden Zuhause alles in die Waagschale schmeißen um die wichtigen Punkte einzufahren und damit den Vorsprung abzusichern. Für die Türkheimer gilt es aus einer sicheren Defensive heraus sich Torchance zu erarbeiten und erfolgreich im Abschluss zu sein. Ob die aus dem Oberstdorf Spiel angeschlagenen Türkheimer Spieler auflaufen können wird sich nach dem Donnerstagtraining zeigen. Für den weiteren Verlauf der Saison kommt es zu keinen Überschneidungen Senioren/U20, sodass Fischer wieder auf den Kader der Junioren zugreifen kann. „Unsere Nachwuchsspieler sind heiß, sie trainieren bei mir sehr engagiert und zielstrebig mit und werden ihre Einsätze wieder erhalten, so Fischer.“ In Memmingen wird dann am Sonntag  um drei weitere wichtige Punkte gekämpft.  Lindenberg als Tabellen Zweiter hat am Freitag in Kempten eine lösbare Aufgabe, ehe es dann am folgenden Freitag in Lechbruck gegen den Tabellenführer geht. Die Spannung bleibt hoch, vielleicht wird der 2.Platz erst am letzten Spieltag, Sonntag den 16.02.2020 vergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.