ESV Türkheim : EV Königsbrunn 7:0 (3:0, 3:0, 1:0)

ESVT sichert am Blaulicht-Spieltag nach Shutout die PlayOffs

PlayOff 2019/2020, der Eissportverein Türkheim ist dabei. Nach einem Shutout im letzten und entscheidenden Spiel der Hauptrunde zieht das Seniorenteam des ESVT in die PlayOffs und damit in die Aufstiegsrunde zur Landesliga ein. „ Für uns ist dies ein rießen Erfolg den sich die Mannschaft nach 21. Meisterschaftsspielen erarbeitet und verdient hat, so Türkheims Sportlicher Leiter Franz Döring.“ Das Spiel gegen die Pinguine musste der ESVT bis 1830 Uhr gewinnen, denn zu diesem Zeitpunkt startete die Begegnung HC Maustadt vs SG Lindenberg. Letzterer rechnete sich was aus, sollten die Türkheimer nochmals patzen. Doch die Truppe um Trainer Micheal Fischer wollte sich den Einzug in die PlayOffs nicht nehmen lassen und gingen gegen 13 Königsbrunner dementsprechend in die Begegnung. Der ESV mit voller Besetzung (22 Mann) legte gleich richtig los und Felix Ambos sorgte bereits nach 124 Sekunden für die 1:0 Führung. Türkheim über die gesamte Spielzeit die tonangebende Mannschaft drückte auf den nächsten Treffer. Diesen erzielte in der 9.min Lucas Lerchner bei eigener Unterzahl. Andi Pross bediente Lerchner, der sich anschließend gegen zwei Pinguine durchsetzte und Pinguine Goalie Jürgen Schuhmaier verlud. In der 13.min hatte der ESVT mehrfach die Chance das Ergebnis hochzuschrauben, scheiterte zunächst knapp am Tor und dann an Schuhmaier.  In der 14.min vergab Lerchner einen Penalty, doch der ESVT war weiter am Drücker. Wieder in Unterzahl spielend schlugen die Türkheimer zu. Felix Furtner schickte mit einem Pass aus dem eigenen Drittel Jonas Müller auf die Reise. Müller setzte sich gegen drei Gegner durch und traf zum 3:0. Mit diesem Spielstand ging es in die Drittelpause. Der EV Königsbrunn war nicht ungefährlich und kombinierte sich immer wieder ins Türkeimer Drittel, doch ESV Goalie Kevin Geiger ließ hinten nichts anbrennen und ging mit einem Shutout aus der Begegnung. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es nur 17 Sekunden und der Puck war erneut im Netz. Nach gewonnenem Bully rollte die 1.Reihe ins Drittel der Gegner, Joel Sirch passte auf Daniel Ledermann und dieser netzte ein. Türkheim weiter mit fiel Druck auf den Gegner, spielte die Pinguine hinten fest und U20 Stürmer Moritz Hanslbauer erhöhte in der 27min auf 5:0, Assist: Luca Ottleben. Anschließend wechselte der EV seinen Goalie und Pascal Hartl stand jetzt im Tor der Gäste. Zur Mitte des Drittels schepperte es erneut im Gästetor. Jonas Müller war mit seinem zweiten Treffer zum 6:0 erfolgreich, Assist: Dominik Hiemer. Im Schlussdrittel hatten die Hausherren einige hochkarätige Möglichkeiten um deutlicher zu siegen. Den Schlusspunkt in der sehr fairen Partie setzte in der 58.min dann Fabian Guggemos. Nach einem gelungenen Vorchecking mit Scheibeneroberung traf er zum 7:0 Endstand. Die Stimmung in Türkheims Sieben-Schwaben-Stadion war auf dem Höhepunkt als die Blau-Gelben sich nach der Schlusssirene in den Armen lagen. Für Türkheims Seniorenmannschaft ist dies die erste PlayOff Teilnahme seit Einführung und nach über 30 Jahren die erneute Chance zum Aufstieg in die Landesliga. Gegner ist der EV Wanderers Germering. Die Wanderers sind mit 16 Siegen in der Meisterrunde und als amtierender Pokalsieger der Gegner des ESV. Das Hinspiel im Modus „best of three“ findet bereits am Freitag den 21.02.20 um 2000 Uhr im Polarium in Germering statt. Das Rückspiel am Sonntag 23.02.20 um 1630Uhr in Türkheim. Sollte es ein drittes Spiel geben wird dies vermutlich am 28./29.02 erneut in Germering ausgetragen.

ESVT Trainer Michael Fischer zum Spiel: „Es ist schön an dem Punkt zu stehen und zu wissen das wir unser Saisonziel erreicht haben. Das Spiel gegen Königsbrunn war eine solide Mannschaftsleistung. Alle unsere U20 Spieler haben wieder ein gutes Spiel gezeigt und wir haben zu Null gespielt. Jetzt geht’s in die PlayOffs und jeder ist motiviert, auch wenn die Aufgabe nicht einfach ist.“

 

Strafzeiten:

ESVT              6 min

EVK               4 min

Schüsse aufs Tor:

ESVT              25

EVK               17

Zuschauer:       135

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.