Schüler gehen im strömenden Regen unter

ESVT – EV Königsbrunn 0 : 7
Bei strömenden Regen hatte die Schülermannschaft im ersten Spiel des neuen Jahres am 03.01.2015 den EV Königsbrunn zu Gast. Bei widrigen Witterungsverhältnissen überlegte sich das Schiedsrichtergespann lange, ob sie das Spiel überhaupt anpfeifen sollten. Mit einer 15 minütigen Verspätung begann dann eine Partie, über die es sich eigentlich nicht lohnt zu schreiben. Die körperlich und an diesem Tag auch kämpferisch und spielerisch in allen Belangen überlegene Mannschaft aus Königsbrunn legte los wie die Feuerwehr. Während die Heimmannschaft über die äußeren Bedingungen haderte, zeigte das Gästeteam die richtige Einstellung und kam über den Kampf zu ihren Erfolgen. Bereits in der 3. und in der 6. Minute konnten sie ihre Angriffe erfolgreich abschließen und trafen dabei auf wenig Gegenwehr. Mit dem 3:0 in der 17. Spielminute war die an diesem Tag wenig vorhandene Spiellaune der Gastgeber gänzlich gebrochen und sie ergaben sich in ihr Schicksal. Im 2. Drittel konnten die Königsbrunner ab der 23. Minute in regelmäßigen Abständen (23., 28. und 33. Minute) Torerfolge verbuchen. Einzig die in den Reihen der Türkheimer stehenden „Amazonen“ Susanne Wexel, Anika Schönhaar, Larissa Frey und Luisa Bottner zeigten eine ansprechende Leistung. Von der konfusen Vorstellung seiner Vorderleute ließ sich leider auch der sonst so zuverlässige Goalie Kevin Olszewski anstecken und machte bei zwei Gegentreffern keine glückliche Figur. Im letzten Drittel und beim Stand von 0:6 war so etwas wie ein Aufbäumen zu erkennen und man kam zu den ersten eigenen Chancen. Bezeichnend für den gesamten Spielverlauf war, dass diese Chancen durch die eingesetzten Knabenspieler bzw. unsere „Mädels“ herausgespielt wurden. An diesem Tag lief nichts zusammen und so musste Goalie Kevin in der 53. Minute wiederum hinter sich greifen. Mit einer 0:7 Klatsche, hängenden Köpfen und tropfnass verließen die Spieler dann nach 60 Minuten das Eis. Die Schülermannschaft ist somit bereits seit mehr als 120 Spielminuten ohne eigenen Torerfolg und befindet sich nun mitten im Abstiegskampf. Das Fehlen der Stürmer Jonas Müller und Niklas Kohler und damit der Ausfall der fast kompletten 1. Sturmformation ist einfach nicht zu kompensieren.

Für Türkheim spielten: Kevin Olszewski, Christian Werny, Simon Smola, Florian Seitz, Anika Schönhaar, Larissa Frey, Luisa Bottner, Timo Messarosch, Joel Heisters, Markus Vogel, Bastian Kaiser, Niklas Brandner, Niklas Schulz, Susanne Wexel, Moritz Hanslbauer, Simon Knöpfle, Darius Werny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.