Unverhoffter Punktverlust gegen Königsbrunn

Beim Heimspiel gegen den EV Königsbrunn,auch durch den Ausfall von drei Stammkräften waren die Erwartungen eigentlich auf einen Sieg ausgerichtet. Beim Hinspiel gab es einen eindeutigen Sieg der Türkheimer Cracks. Doch auf heimischen Eis benötigen die Jungs und Mädels längere Zeit um ins Spiel zu kommen. Den Punktgewinn für Königsbrunn können sie sich auch ihrem Torhüter zuschreiben,der ein sensationelles Spiel abgeliefert hat. Im ersten Drittel war es noch ein ausgeglichenes Spiel, das 1:0 für Königsbrunn endete. Ab dem zweiten Drittel kamen die Jungs und Mädels um Trainer Bottner besser ins Spiel und erarbeiteten sich Chance um Chance. Doch wie schon erwähnt hatte der Königsbrunner Keeper einen super Tag erwischt. Und so kam es das der Gegner das 2:0 durch Micheler Maxi drauflegte. In der 35. Spielminute dann doch der ersehnte Anschlußtreffer der Heimmannschaft. Torschütze war unsere Nummer 9 , Maxi Biddle. So endete auch der zweite Durchgang. Im letzten Drittel das gleiche Bild wie schon in den Dritteln davor,Spiel auf ein Tor,mit gefährlichen Kontern der Gäste. Da der Ausgleich nicht fallen wollte,nahm Coach Bottner in der 57.Spielminute eine Auszeit um die Taktik zu ändern. Bei eider Strafzeit für den Gegner, nahm man jetzt die Torhüterin Kösl vom Eis um einen weiteren Spieler auf dem Eis zu haben. Powerplay 6:4,doch das Ding wollte nicht rein. Dach als Königsbrunn wieder vollzählig war, bekam Maxi Döring die Scheibe an der Blauen. Zeit 59:20. Schuß aufs Tor und das runde flache schwarze Ding war im Kasten der Königsbrunner. Die Freude und Erleichterung war dann zu diesem Zeitpunkt doch sehr groß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.