Arbeitssieg für die Jugend

Zum dritten Meisterschaftsspiel der Saison war am Samstag Nachmittag der ERC Lechbruck zu Gast im Sieben Schwaben Stadion. Die Türkheimer, in nahezu vollständiger Stärke angetreten, verschliefen aber den Beginn der Partie. Dazu gesellte sich zu wenig Laufbereitschaft und ein unterdurchschnittliches Zweikampfverhalten. Das genügte nicht um die Gäste ernsthaft in Bedrängnis zu bringen und sorgte auf der anderen Seite dafür, dass Lechbruck ein ums andere mal gefährlich vor dem Türkheimer Tor auftauchen konnte. Letztlich ist es unserem Goalie Johannes Schöner zu verdanken, dass es zur Pause noch 0:0 stand.

Im zweiten Drittel sahen die Zuschauer dann eine viel konsequenter auftretende Türkheimer Mannschaft. „Über den Kampf ins Spiel“, so lautete offenbar das Motto. Die Anstrengungen wurden schon nach etwas mehr als einer Minute mit dem 1:0 belohnt. Wenn auch noch nicht alles perfekt lief, so konnte man in der Folgezeit doch sehen, dass die Gastgeber den Sieg unbedingt wollten. Es entstanden Chancen hüben wie drüben, aber zum Glück für die Mannschaft von Dominik Demontis war für die Gäste stets beim Türkheimer Torwart Endstation. Besser lief es aus der anderen Seite, wo Türkheim drei Minuten vor Ende des Drittels auf 2:0 erhöhen konnte.

Das letzte Drittel begann wieder mit einem perfekten Start aus Türkheimer Sicht. Nach gerade einmal 49 Sekunden Spielzeit konnte mal den Gästetorwart zum dritten mal überwinden. In der Folge entwickelte sich noch ein intensives Spiel, denn die Gäste hatten noch nicht aufgegeben. Erst als Kapitän Jonas Müller in der 57. Minute zum 4:0 traf, war das Spiel endgültig zu Gunsten der Türkheimer entschieden.

Torwart Johannes Schöner hielt mit seinen tollen Paraden nicht nur sein Team im Spiel, sonder durfte sich auch über seinen ersten Shutout in dieser Saison freuen. Wir danken den Gästen aus Lechbruck für das jederzeit faire Spiel, das von den beiden Schiedsrichtern souverän geleitet wurde und wüschen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Strafen: Türkheim 6 min, Lechbruck 10 min

Tore Türkheim: Messarosch, Knöpfle, Vogel, Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.