Licht und Schatten

Am Sonntagabend  trat die Jugendmannschaft des ESVT beim vierten Gegner der Bezirksligagruppe 1, der Spielgemeinschaft Senden/Ulm/Burgau an.

Leider mussten einige Spieler aus gesundheitlichen Gründen absagen und auch die Over-Age Spieler waren bei der Ersten im Einsatz. Die verbliebenen Jungs und Mädels setzten die Gegner von Anfang an gut unter Druck, spielten aggressives Forechecking und kamen so zur mehreren guten Torchancen. In der neunten Minute konnte die Türkheimer dann auch das erste Mal jubeln, als ein platzierter Schuss von der blauen Linie sein Ziel hoch über der Stockhand des gegnerischen Goalies fand. Es folgten weiter Möglichkeiten, nur Zählbares kam dabei leider nicht zustande.

Leider fand das gute Spiel aus Abschnitt 1 im zweite Drittel erst einmal keine Fortsetzung. Zwar brachte eine schöne Kombination nach fünf Minuten das 2:0 aus Türkheimer Sicht, aber es fehlte über weite Strecken der letzte Einsatz um den Gegner wirkungsvoll zu stören, zu Fehlern zu zwingen und so sein Spiel zu unterbinden. Es gab Chancen auf beiden Seiten und unsern Goalie musste mehrmals Kopf und Kragen riskieren, um ein Tor der Gastgeber zu verhindern. Außer einigen völlig unnötigen Strafzeiten passierte aber vor der Pause nichts mehr Erwähnenswertes.

Im letzten Spielabschnitt besann man sich aber wieder auf die bewährten Tugenden und zeigte ein couragiertes und kämpferisch einwandfreies Spiel. Die Gastgeber ihrerseits wollten sich aber auch noch nicht geschlagen geben und warfen alles nach vorne. Als dann ein verdeckter Schuss in der 51. Minute im Türkheimer Gehäuse einschlug, wurde das Spiel teils hochemotional. Die Türkheimer ließen aber nichts mehr zu und gewannen schließlich aufgrund der guten kämpferischen Leistung mit 2:1.

Das Spiel verlief im Großen und Ganzen recht fair und auch wenn manch einer im Stadion die ein oder andere Entscheidung in der Hitze des Spiels anders beurteilt hat, kann man den beiden Unparteiischen eine gute Leitung des Spiels attestieren. Nun gibt es ein spielfreies Wochenende, bevor es am So. 26.11.17 um 16:30 im heimischen Stadion gegen den ERC Sonthofen 1999 geht.

Tore für Türkheim: Werny, Smola

Starfen:               SG Senden/Ulm/Burgau: 18 min
ESV Türkheim: 16 min

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.