die neuen Heimtrikots

Bescherung vor Weihnachten

Am Tag vor Heiligabend waren die Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft aus Burgau, Senden, Ulm/Neu Ulm im Siebenschwaben Stadion zu Gast. Die Jungs und Mädls aus Türkheim waren aber noch überhaupt nicht in Ferienstimmung und wollten auch auf keinen Fall irgendwelche Weihnachtsgeschenke verteilen. So begannen sie das Spiel dann auch sehr druckvoll und spielten wie vom Trainer verlangt ein aggressives  Forechecking. Die Gegner, die nur mit 9 Feldspielern anreisen konnten, kamen teilweise gar nicht aus dem eigen Drittel heraus und so wunderte es dann auch niemanden, als die Scheibe nach 4:12 nach einem platzierten Schuss aus der Halbdistanz im Tor der Gäste einschlug. Zwei Minuten später konnten die Türkheimer nach einer schönen Kombination vor dem Tor dann gleich auf 2:0 erhöhen. Türkheim machte weiter Druck brachte den Puck aber  kein weiteres Mal im Tor der Gäste unter. Erst in der letzten Minute des ersten Drittels, als ein Spieler der Heimmannschaft auf der Strafbank saß, gelang das 3:0 in Unterzahl.

Der zweite Spielabschnitt begann wie der erste, mit druckvollem Spiel der Türkheimer und dem 4:0 nach nicht einmal einer gespielten Minute. In der Folgezeit war die Strafbank der Heimmannschaft gut besucht, was sicher einiges an Kraft gekostet hat. In der 36. Minute trafen die Gäste mit einem Schlagschuss von der blauen Linie, der aber noch von einem eigenen Spieler abgefälscht wurde. Türkheim wurde nun etwas nervöser, spielte den Spielabschnitt aber sicher zu Ende.

Der letzte Abschnitt begann ganz im Sinne der Gäste. Türkheim gewinnt das Anspiel,  spielt dann aber zu zaghaft, verliert die Scheibe im eigenen Dritten und ermöglicht so das 4:2 für die Gäste. Auch wenn es jetzt wirklich noch mal spannend hätte werden können behielt unser Team die Nerven und versuchte weiter die vorgegebene Marschroute einzuhalten. Leider häuften sich jetzt die Strafen auf beiden Seiten, sodass selten mit voller Stärke gespielt werden konnte. Immerhin sorget Kapitän Jonas Müller mit seinem vierten Treffer an diesem Tag,  in der 51. Minute wieder für einen komfortablen 3-Tore Vorsprung. Damit reichte auch der Anschlusstreffer der Gäste zum 5:3, fünf Minuten vor Ende, nicht mehr für eine wesentliche Änderung des Resultats

Der Endstand von 5:3 geht absolut in Ordnung, da Türkheim durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung und die taktisch disziplinierte Spielweise den Sieg verdient hat.

Im Übrigen war dieser Sieg  das erste Spiel in den neuen Trikots der Jugendmannschaft, für die wir uns ganz herzlich bei der Firma Alois Inning, Zimmerei und Holzbau bedanken.

Wir bedanken uns auch für das faire Spiel und wünschen allen Freunden des ESV Türkheim noch schöne Festtage.

Tore für Türkheim: Werny Ch., Müller (4)

Strafen : Gäste 10, Türkheim 16

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.