Archiv der Kategorie: Informationen

ESVT : SG EC Oberstdorf/Sonthofen 1b

Spiel zwei von drei gegen die Eisbären mit großer Bedeutung

Zum Auftakt im Neuen Jahr empfängt der Eissportverein Türkheim die Spielgemeinschaft EC Oberstdorf/Sonthofen 1b. Anspiel ist am Sonntag den 05.01.2020 um 1630 Uhr in Türkheim Das erste Spiel konnten die Türkheimer mit 5:1 für sich entscheiden. Die SG steht nach 14 Pflichtspiele mit 24 Punkte auf Platz 5 in der Tabelle. Kurz vor der Jahreswende mussten sich die Eisbären in Memmingen mit 7:0 deutlich geschlagen geben und werden dementsprechend motiviert ins Unterallgäu reisen. „Oberstdorf wird den Kampf um die PlayOff Plätze sicherlich nicht aufgegeben haben, auch wenn die Chancen momentan nicht so gut stehen. Ich denke die Jungs aus dem Oberallgäu wissen was sie können und werden bei uns wieder alles geben. Das waren in den letzten beiden Jahre immer schwere Spiele, so Türkheims sportlicher Leiter Franz Döring. Für den ESV Türkheim wird es in diesem Spiel wichtig sein, wieder in den Rhythmus zu kommen. Die letzten beiden Wochen waren durch die Feiertage und den Spielen an Trainingstagen geprägt. Der ESV muss weiterhin auf einige Spieler verzichten, so ist Marco Zerrath nach dem Königsbrunnspiel Anfang Dezember immer noch verletzt und Daniel Ledermann wird im Januar auch fehlen. Spielfrei sind die Junioren, sodass Trainer Michael Fischer sich aus dem Kader bedienen kann.

Der schärfste Verfolger des ESVT kommt aus Lechbruck. Die Flösser treten am Wochenende zweimal an und werden alles in die Waagschale schmeißen um das Optimum von 6 Punkten einzufahren. Die Teams aus Lindenberg und Memmingen werden auf einen Patzer des erst- und/oder zweitplatzierten hoffen um die Spannung weiter hochzuhalten und ihre Chancen auf die begehrten beide PlayOff Plätze wieder zu verbessern. Die Saison bleibt also weiter spannend, so eng wie in der Gruppe 4 ist es in den anderen 3 Gruppen nicht. In der Nachbargruppe der Gruppe 3 ziehen die Wanderers Germering mit 10 Siegen souverän vorne weg. Die Gruppe 1 führt der ERC Regen an, von maximal 30 Punkten ließen die Regener nur einen Punkt liegen und in der Gruppe 2 kämpfen weiterhin die SG Schliersee/Miesbach, der EHC Waldkraiburg und der DEC Inzell um Platz 1.

BEV_Pokal DEC Inzell : ESV Türkheim

Viertelfinale BEV Pokal: Schwere Aufgabe für die Türkheimer in Inzells Max Aicher Arena

Am Freitag 27.12.19 folgt bereits die nächste Aufgabe für die Männer um Trainer Michael Fischer. Im Hinspiel am 07.12. zogen die Türkheimer auf eigenem Eis den Kürzeren, der DEC gewann mit 5:1 und hat damit die besseren Voraussetzungen um ins Halbfinale einzuziehen. „Leider konnte ich im Hinspiel nicht mit der gewünschten Formation auflaufen, so mussten wir uns Anfang Dezember geschlagen geben. Im Rückspiel gehen wir als Außenseiter aufs Eis, wir werden alles versuchen um das Ergebnis nochmal zudrehen, so Türkheims Trainer Fischer.“ Der DEC Inzell wird zuhause sicherlich mit einigen Akteuren auflaufen, die im Hinspiel nicht dabei waren. So fehlte Michael Eberlein und Thomas Scheck, beide haben in der abgelaufenen Saison 120 Scorrerpunkte für den DEC eingefahren. Für die Türkheimer wird das vor dem Jahreswechsel nochmals eine richtige Herausforderung. Der DEC kämpft in der Gruppe zwei mit dem EHC Waldkraiburg, der SG Miesbach/Schliersee um die PlayOff Plätze und rechnet sich im Pokal ebenfalls was aus. Da am Freitag die Türkheimer Junioren in Lechbruck spielen wird Fischer auf diese Spieler nicht zurückgreifen können.

Für alle Fans und Freunde des ESV Türkheim besteht vor dem Jahreswechsel die Möglichkeit am Auswärtsspiel teilzunehmen. Der Bus fährt am Freitag 1545 Uhr am Türkheimer Eisstadion ab.

ESV Türkheim : EG Woodstock Augsburg

ESVT empfängt am 2. Weihnachtsfeiertag die EG Woodstock

Am 2.Weihnachtsfeiertag trifft der ESV Türkheim und die EGW Augsburg zum dritten Mal aufeinander. Zum Saison Auftakt mussten sich die Türkheimer im Curt-Fränzel-Stadion der EGW mit 5:3 geschlagen geben. Im zweiten Spiel drehte der ESVT dann auf und siegte deutlich mit 10:2. Die Augsburger liegen nach 13 Spielen auf dem 6. Tabellenplatz, 4 Siege und 12 Punkte stehen auf der haben Seite. Nach oben wird für die EGW nicht mehr viel gehen, das Team ist aber in der Lage jeden Gegner zu ärgern. Dies musste der ESV Türkheim, aber auch der ERC Lechbruck schon spüren. Mit welcher Mannschaft Augsburgs Coach Michael Mengele anreisen wird ist wieder eine Überraschung. Bei den Türkheimer sind bis auf  Daniel Ledermann (krank), Marvin Gietl (Trainingsrückstand) und Marco Zerrath (verletzt) alle Spieler an Bord. Dazu kommt der eine oder andere Juniorenspieler, sodass der Trainer mit voller Besetzung in das Spiel gehen kann. Trainer Michael Fischer zum Spiel gegen die EGW: „ Mit Augsburg kommt ein unangenehmer Gegner, bei dem wir diese Saison schon unnötig Punkte liegen gelassen haben. Das darf uns kein zweites Mal passieren, wir werden die Woodstocks auch nicht unterschätzen.“

 

SG Lindenberg/Lindau 1b : ESV Türkheim

ESVT muss am Sonntag in Lindau beim schärfsten Konkurrenten antreten!

Sonntag 4. Advent, Eishockey Bezirksliga Gruppe 4, Lindau, 1800 Uhr, es geht um die Tabellenführung, Spielpaarung, SG Lindenberg/Lindau 1b vs ESV Türkheim, wer fährt die Punkte ein? Damit ist eigentlich schon alles gesagt! Die SGL wird an diesem Spieltag vermutlich in Bestbesetzung auflaufen. Aus dem sehr großen Kader kann das Trainerduo Lämmle/Zdenek bei dieser Spielpaarung sicherlich aus dem Vollen schöpfen. Einer von den beiden wird die Schlittschuhe schnüren, vielleicht auch beide! „Die jungen Spieler wurden in die Mannschaft gut integriert und konnten sich in den ersten 9 Meisterschaftsspielen bewähren und auszeichnen, das spricht für die Leute um Abteilungsleiter Olli Baldauf, die den Weg der Verjüngung heuer eingeschlagen haben, so Türkheims Sportlicher Leiter Franz Döring.“ Die Spielgemeinschaft ist in Schlagdistanz, 21 Punkte bei einem Torverhältnis von 57 zu 25 sind eingefahren und sprechen für sich. Bereits am Freitag kann die SG mit einem Sieg in Königsbrunn am ESV Türkheim vorbeiziehen, der mit 23 Punkten die Tabelle anführt und bereits in die zweite Saisonhälfte eingebogen ist. Das erste von drei Spielen gegen die Pinguine gewann die SG mit einer Rumpftruppe zwar knapp mit 4:3, aber danach fragt hinterher keiner. Die beiden Niederlagen wurden in Lechbruck (5:3) und gegen den ESVT, der die Hausherren auf eigenem Eis mit 6:3 schlagen konnte gut verarbeitet, das spricht für das Team aus dem Westallgäu. Am vergangenen Sonntag wurde der Mitkonkurrent, die Eisbären Oberstdorf klar mit 10:4 bezwungen. Die Mannschaft des ESV Türkheim und Trainer Michael Fischer wissen um was es in diesem Spiel geht und auf was es ankommt, das hat die Türkheimer Mannschaft gegen Lechbruck und Maustadt bewiesen. Diese Woche wird im Türkheimer Sieben-Schwaben-Stadion sehr fokussiert auf dieses Ereignis hingearbeitet. Trainer Michael Fischer zum Spiel gegen die SG Lindenberg: „Momentan müssen wir ständig auf Spieler verzichten und das ist im Trainingsbetrieb durchaus spürbar. Auch in den letzten drei Spielen mussten wir unsere Reihen immer wieder neu formieren. Aber das Team arbeitet hart und diszipliniert und wir werden wieder alles geben um im nächsten Spitzenspiel gegen Lindenberg zu bestehen.“ Auf die U20 Spieler des ESV wird Fischer verzichten müssen, da diese zeitgleich in Memmingen auflaufen.

Interessant wird auch das Ergebnis der Paarung ERC Lechbruck vs EC Oberstdorf, die bereits um 1700Uhr beginnt. Hier spielt der Dritte gegen den Vierten, die ersten vier in der Tabelle trennen nur 3 Punkte in der nicht bereinigten Tabelle. Es bleibt auch nach dem Spieltag weiterhin sehr spannend, da sich keine Mannschaft wirklich absetzen kann.

Zum Auswärtsspiel fährt wieder ein Bus, Abfahrt am Eisstadion 1450 Uhr.

ERC Lechbruck : ESV Türkheim

Tabellenführer reist am Freitagabend zum Herausforderer ins Ostallgäu

Am morgigen Spieltag treffen um 1930 Uhr der ERC Lechbruck und der ESV Türkheim erneut in Lechbruck aufeinander. „Durch die 1,5-fach Runde in unserer Gruppe hat der ERC uns zweimal zuhause, so Türkheims Sportlicher Leiter Franz Döring.“ Die Hausherren gingen im ersten Aufeinandertreffen als Sieger vom Eis und werden auch im zweiten Duell alles daransetzen, um die Tabellenführung wieder zu übernehmen. Der ERC Lechbruck hat zwei Spiele weniger und rangiert mit 19 Punkten auf Platz 2. Der Sieger aus der Begegnung wird mit einem kleinen Feldvorteil in die weiteren Spiele gehen. Die Türkheimer sind nach der Pokal-Niederlage vom vergangenen Samstag am Sonntag stark zurückkehrt und haben einen direkten Konkurrenten, den HC Maustadt geschlagen. Im Kader der Türkheimer passt das Selbstvertrauen und alle hoffen dass das Wetter am Freitagabend im offenen Lechpark keine große Rolle spielt. Trainer Michael Fischer muss erneut auf einige Spieler verzichten und wird im heutigen Abschlusstraining das eine oder andere noch einstudieren. ESVT Trainer Michael Fischer zum Spiel gegen den ERC: „Meine Jungs sind heiß auf das nächste Spitzenspiel und wir werden alles versuchen, um den nächsten Favoriten hinter uns zu lassen. Außerdem streben wir nach Wiedergutmachung. Das Spiel in Lechbruck vor 2 Wochen war nicht ansehnlich und deswegen wollen wir unseren mitreisenden Fans ein Spiel auf hohem Niveau bieten.“  Für den ESV Türkheim steht an diesem und am kommenden Wochenende  jeweils nur ein Auswärtsspiel im Programm, ehe es dann am 2.Weihnachtsfeiertag zuhause gegen die Woodstocks weitergeht. Interessant wird auch das Freitagspiel der Oberstdorfer in Königsbrunn und am Sonntag in Lindenberg.

Zum Auswärtsspiel nach Lechbruck fährt wieder ein Bus, Abfahrt am Eisstadion 1645 Uhr.