Alle Beiträge von Peter Smola

1. Mannschaft verliert 3:4 n.P in Peiting gegen Apfeldorf

Der ESV Türkheim verliert mehr als unglücklich beim SV Apfeldorf mit 4:3 nach Penaltyschießen. Dabei sah es lange noch nach einem Sieg für die Unterallgäuer aus. Erik Scherf, Frederik Esser und Adrian Haarer brachten Türkheim mit ihren Toren nach einem 2:1 Rückstand mit 2:3 in Führung. Ab da an war das Spiel ziemlich ausgeglichen. Die Zuschauer sahen zwei Mannschaften auf Augenhöhe, die sich gegenseitig keinen Meter Eis schenken wollten. Außerdem sahen die Zuschauer ein Schiedsrichtergespann, dass über das gesamte Spiel mehr als fragwürdige Entscheidungen traf.  5 min vor Schluss standen die zwei „unparteiischen“ wieder im Mittelpunkt. Maxi Biddle und Chris Schneider mussten jeweils für 2 Minuten in die Kühlbox, wobei die Entscheidung gegen Biddle noch vertretbar war. Anschließende 3 gegen 5 Unterzahl wurde schadlos überstanden. Kaum wieder komplett, erhielt Dominik Sams 2 Minuten wegen unnötiger Härte. Außer die zwei Referees hat bei diesem Zweikampf keiner im Peitinger Stadion ein Foul gesehen. Kurz darauf gelang den Apfeldorfen dann der Ausgleich in Überzahl. Nicht genug des guten musste auch noch Lucas Lerchner wegen angeblichen Stockschlag in die Kühlbox. Die Mannschaft inkl. Torhüter Kevin Geiger erkämpfte sich nun das Penaltyschießen. Im anschließenden Penaltyschießen wurde leider verloren.
Fazit: Was soll’s, vielleicht hat der BEV für die Schiri’s in Oberbayern andere Regeln festgelegt. Einen hochverdienten Punkt nimmt man ja trotzdem mit nach Hause.

SV Apfeldorf 4:3 n.P. ESV Türkheim (1:1, 1:2, 1:0, 1:0)

Tore für den ESV regulär: Scherf, Esser, Haarer,  Assist Biddle, Lerchner
Tore für den ESV Penalty: Esser, Scherf

Nun gehts am 15.01.16 zum Ligenprimus EV Füssen bevor wir dann am 17.01.16 um 16.30 Uhr im eigenen Stadion den EV Königsbrunn begrüßen dürfen.

 

1. Mannschaft schrammt nur knapp an Derbyüberraschung vorbei!

Bittere 2:4 Niederlage gegen den ESV Buchloe!
Am heutigen Abend mussten unsere Jungs sich dem altbekannten Gegner aus Buchloe stellen. Die Jungs von der Waldstraße mussten wie so oft auf viele starke Stammkräfte verzichten. Trotz Männermangel waren die Türkheimer dank dem 13:3 Sieg gegen Senden durch die Reihe motiviert, was sie von Anpfiff an bewiesen. Das erste Drittel dominierte der ESVT überraschend, dieses endete jedoch torlos. Trotz 0:0 zum Start des zweiten Drittels waren die Jungs von Manfred Dörner weiterhin stark motiviert, was man auch den zahlreichen Fans zu verdanken hat. So geschah durch Chris Schneider in der 21. Minute das 0:1 für die Türkheimer Jungs. Durch Lucas Lerchner baute der ESVT den Vorsprung auf 0:2 aus. Dann kam der Fluch des 2. Drittels wieder über unsere Jungs zurück. Die Buchloer verkürzten auf 1:2 und glichen auf 2:2 aus. So kamen die beiden Vereine mit 2:2 aus der Kabine und das 3. Drittel war wieder offen. Leider gelang es den Buchloer Piraten mit 3:2 in Führung zu gehen und diese auf 4:2 auszubauen. Die Chancen der Türkheimer blieben ungenutzt und so endete das 3. Drittel für die Jungs von der Wertach torlos. Die erste Mannschaft bedankt sich recht herzlich bei ihren treuen Fans!

ESV Buchloe 1b 4:2 ESV Türkheim (0:0, 2:2, 0:2)

Knaben beenden mit 3 Siegen in Folge die Saison

Am 22.02.14 gastierte der EV Fürstenfeldbruck zum letzten Punktspiel der Saison im Türkheimer Eisstadion. Die Knabenmannschaft dominierte über weite Strecken das Spiel und gewann schließlich verdient mit 7 : 3. Nach dem 3. Sieg in Folge belegte die Mannschaft zum Abschluss der Saison einen guten 6. Platz in der Leistungsklasse B. Immerhin konnte man u.a. solche Vereine wie Buchloe oder Fürstenfeldbruck hinter sich lassen. Torschützen für den ESVT:  4xTimo Messarosch sowie je einmal Figura Albert, Seitz Florian und Niklas Schulz. Weiter dabei bei diesem schönen Saisonabschluss. Sara Paulus, Sean Nelson, Joel Heisters, Simon Smola, Lennart Figura, Luca Ottleben, Simon Knöpfle, Susanne Wexel, Simon Balzat, Alexander Schießl, Bastian Kaiser und Christoph Vogel.

4-Punkte Wochenende für die Knaben

Nach drei Niederlagen (Königsbrunn,Schongau,Peißenberg) in Folge, zum Teil verdient-zum Teil unnötig konnte die Mannschaft endlich wieder jubeln. Am 15.02.14 kam der ERC Lechbruck zum zweiten mal zu uns. Das Spiel sollte am 08.02.14 stattfinden, doch auf Grund eines Defekt an der Eisfläche musste es abgesagt werden.  Auch an diesem Tag musste man bedingt durch die hohen Temperaturen (17°) wieder um diese Partie bangen. Die Eismeister bekamen aber alles in den Griff. An dieser Stelle nochmals Danke an den ERC mit seinem Trainer Bobby für die schnelle und unbürokratische Spielverlegung. Beide Mannschaften hatten an diesem warmen Tag nur 12 Feldspieler zur verfügung, was sich bei jedem einzelnen über 60 min bemerkbar machte. Das erste Drittel konnten wir dann 4:1 für uns entscheiden. Das zweite Drittel konnte Lechbruck etwas ausgeglichener gestalten und erreichte dadurch ein 1:1. Hoch motiviert durch Trainer Christian Bitzer gab die Mannschaft im letzten Drittel nochmal alles und netzte noch vier mal zum 9:2 Endstand ein. Tag darauf gings zum Derby nach Buchloe. Immerhin 1 Mann mehr, aber noch das Spiel vom Vortag in den Knochen, begann das Spiel noch ausgeglichen. Leider hatten wir den gleichen Schiedsrichter wie am Vortag. Über die hälfte vom ersten Drittel spielten wir in Unterzahl, weil er einige unserer Spieler immer wieder grundlos in die Kühlbox schickte. Trotzdem hielten wir zur Pause ein 1:1. Ab dem zweiten Drittel fuhren wir einen Angriff nach dem anderen aufs Buchloer Gehäuse. Buchloe blieb nur noch durchs Kontern gefährlich ( 1 Spieler an der blauen und irgendwie die Scheibe aus dem Drittel ). So stands nach dem zweiten Drittel 3:3. Im letzten Drittel kam Buchloe teilweise gar nicht mehr hinten raus und so versuchten sie es halt mit Härte ( 1xSpieldauer+1xMatchstrafe). Es half alles nichts, wir nahmen mit 5:4 den völlig verdienten Derbysieg mit nach Hause. Torschützen 3x Niklas Schultz und Simon Smola. 2x Simon Knöpfle und Timo Messarosch sowie je 1 x Florian Seitz, Bastian Kaiser, Christoph Vogel und Moritz Hanslbauer.  Weiterhin beteiligt an diesem schönen Wochenende waren. Sean Nelson, Sara Paulus, Lennart und Albert Figura, Susanne und Samuel Wexel, Alexander Schießl und Simon Balzat.

 

 

Revanche gelungen

Noch vor der Saison beim ersten Vorbereitungsspiel in Memmingen mit 6:1 verloren, revanchierten sich die Knaben am Dreikönigstag zu Hause mit einem 7:2 Erfolg. Im ersten Drittel konnten die Indians noch etwas mithalten, so stand es zur Drittelpause noch 1:1. Im 2.Drittel wurden die ESVT-Knaben, gut eingestellt vom Trainer Christian Bitzer immer besser und schraubten innerhalb von 4 min das Ergebnis auf 4:1. Gleich zu Beginn des 3.Drittels eine sehenswerte Aktion als Figura Albert ein Zuspiel von Simon Smola direkt ins Kreuzeck hämmerte. Das letzte Drittel entschieden wir noch verdient mit 3:1 für uns. Weitere Torschützen: 3 x Timo Messarosch, 2 x Florian Seitz, 1 x Moritz Hanslbauer. Assits: Figura Albert,Balzat Simon und Schießl Alexander. Außerdem beteiligt an dieser guten Mannschaftsleistung: Sean Nelson, Joel Heisters, Niklas Schulz, Lennart Figura. Simon Knöpfle, Susanne und Samuel Wexel und Darius Werny.