Alle Beiträge von Peter Smola

Knaben verlieren Testspiel in Landsberg

Am Sonntag den 08.12.13 bestritten die Knaben beim höherklassigen HC Landsberg ein Freundschaftsspiel. Trotz mehr Spielanteile im 1.Drittel benötigten die Landsberger die Mithilfe des Schiedsrichtergespannes zur 1:0 Führung. Das Tor wurde gegeben trotz Eising und Torraumabseits. Im 2. Drittel kämmpfte sich die Mannschafts ins Spiel und erzielte prompt den Ausgleich. Schade nur das es alle gesehen haben das der Puck im Tor war außer die Schiedsrichter. Zum Schluss stand es 4:0 für Landsberg. Diese Niederlage gegen einen A-Klassisten ist kein Proplem, den die Mannschaft zeigte Kampfgeist und Moral. Beteiligt an dieser guten Mannschaftsleistung waren. Nelson,Smola,Seitz,Heisters,Schulz,Messarosch,Hanslbauer,Knöpfle,Balzat,Voegel,2xFigura und 2xWexel.

Knaben holen die ersten Punkte in dieser Saison

Das es ein 4 Punkte Wochenende wird, damit hatte keiner gerechnet. Die Reihen verändert und taktisch gut eingestellt vom Trainer Bitzer Christian ging es am Samstag nach Fürstenfeldbruck. Zuerst ging die Rechnung gar nicht auf. 1.min 1:0 Fürstenfeldbruck. Danach kamen die Kids langsam ins Spiel, glichen aus und erhöhten regelmäßig bis zum stand von 6:1. Fürstenfeldbruck verkürzte 10 min vor Schluss auf 2:6. Von da an wurde wieder leichte verunsicherung bemerkbar und offensichtlich lies auch die Konzentration etwas nach. Schließlich kannte man die Situation noch nicht auch mal ein Spiel zu gewinnen. Man hatte 2-3 mal etwas Glück aber den ersten Sieg wollten sie sich nicht mehr nehmen lassen. Nach diesem 6:2 Sieg war der Jubel grenzenlos. Sonntag früh um 07.00 Uhr gings dann gleich nach Lechbruck. Die Kids machten da weiter wo sie am Vortag aufgehöhrt hatten. Am Anfang etwas zäh, aber dann wurde ein verdienter 5:0 Sieg herausgespielt. Für die Torhüter Nelson Sean und Paulus Sara ein besonderes Ereignis an diesem Wochenende, das man seit langer Zeit auch mal zu Null spielte. (spricht natürlich auch für die Verteidigung). Weiterhin toll das man bei 11 Treffern 9 verschiedene Torschützen hatte. (gute Mannschaftsleistung).  Tore/Assits.  Balzat Simon 1/1, Ottleben Luca 2/1, Knöpfle Simon 1/2, Wexel Samuel 2/0, Schulz Niklas 1/1, Messarosch Timo 1/1, Vogel Christoph 1/0, Smola Simon 1/4, Hanslbauer Moritz 1/0 und Figura Lennart 0/2. Außerdem beteiligt an dieser guten Mannschaftsleistung Heisters Joel, Wexel Susanne, Figura Albert, Schießl Alexander,Seitz Florian und Werny Darius.

Knaben verlieren weiter

Am 17.11.13 gastierte der favorisierte TSV Peißenberg im Sieben-Schwaben-Stadion. Der Beginn war sehr verhalten von beiden Mannschaften. Die erste Chance des Spiels war ein alleingang von der Nr. 18 aus Peißenberg, er wurde gestoppt und den fälligen Penalty verwandelte er. Kurz darauf das 0:2. In der 15.min. verkürzte Timo Messarosch zum 1:2. Im 2. Drittel kämpften die Kids um den Ausgleich. In der 42 min wars soweit Simon Smola netzte zum 2:2 ein. Die Überaschung lag in der Luft. ab der 50 min nur noch Powerplay von Peißenberg bei wenigen Entlastungsangriffen von uns. Das Bollwerk hielt bis 3 min. vor Schluss dann fiel das 2:3 und kurz darauf das 2:4. Die Kids kämpften bis zum umfallen wurden aber leider nicht belohnt. Mit dieser Einstellung hoffte man eine Woche später gegen Buchloe auf die ersten Punkte. Bei diesem Spiel musste man leider auf den Kapiän Heisters Joel verzichten, da er eine Woche vorher eine Spieldauer bekommen hatte. Das erste Drittel = 3 Torschüsse von Buchloe, wobei man gar nicht von Schüssen reden kann, stand 0:2. Im 2. Drittel mehr Spielanteile von uns, wie immer vergebene Torchancen. Trotzdem verkürzte Timo Messarosch zum 1:2. Der Ausgleich wollte nicht fallen, und so kommt es wie immer 1.Torschuß Buchloe 1:3. Hoffnung kam nochmal auf, als Samuel Wexel auf zuspiel von Schulz Niklas zum 2:3 verkürtze. Leider dauerte es keine 2 min. bis Buchloe den alten Abstand wieder herstellte. Im letzten Drittel war kein aufbäumen der Mannschaft zu sehen, Buchloe machte noch ein Tor und spielte den Sieg locker runter. Aufgrund der clevernis von Buchloe und die Einstellung von manch einem Spieler von uns geht der Sieg in Ordnung

Knaben mit zwei weiteren Niederlagen

Zwei weitere Niederlagen für die Knaben. In Königsbrunn musste man einmal mehr erkennen das uns der Gegner läuferisch und spielerisch überlegen war. Nach dem Königsbrunn viele Chancen vergab und wir aber auch die ein oder andere Chance hatten, hätte es nach dem 1. Drittel auch 2:1 für uns stehen können. Es hies aber 0:1 weil wir unsere wenigen Möglichkeiten einfach zu leichtfertig vergeben. Nach dem 0:2 folgte bald darauf der Anschluss zum 1:2 durch gute Mithilfe des Königsbrunner Torwarts. Bis zum Doppelschlag von Königsbrunn war noch immer ein funken Hoffnung da. Zum Schluss hies es verdient 6:1 für Königsbrunn. In diesem Spiel stimmte wenigstens Kampf und Moral der Truppe. Eine Woche später gings nach Schongau. Das Spiel begann ausgeglichen und wir gingen mit 1:0 in Führung. Der Gegner nutzte seine Möglichkeiten und wir nicht so stand es nach dem 1.Drittel 1:3. Jeder erwartete das im 2. Drittel Kampf und Moral den fehlenden Trainingsrückstand ausgleichen würde. Im Gegenteil kein Kampf, keine Moral und die halbe Mannschaft stand nur noch auf dem Eis. Schade nur für diejenigen die noch Willen zeigten. Einer ging sogar vorzeitig in die Kabine. Toll für die Mannschaft solche Mitspieler zu haben. Am ende hieß es 8:3 für Schongau. An den beiden Torhütern Nelson Sean und Paulus Sara lags nicht das wir verloren haben, beide zeigten gewohnt gute Leistung. Torschützen je 2 x Timo Mesarosch und Joel Heisters. Assits. Simon Balzat, Moritz Hanslbauer, Joel Heisters, Simon Smola und Lennart Figura. weiter mit von den Partien. Werny Darius, Schultz Niklas, Wexel Susanne und Samuel, Vogel Christoph, Figura Albert, Knöpfle Simon und Schießl Alexander

 

Knaben verlieren in Augsburg mit 1 : 10

In Augsburg angekommen, erst mal eine tolle Sache wir bekammen die DEL-Kabine in der sich 12 Std. vorher noch die Profis aus Berlin umgezogen hatten. Für manchen Spieler eine schöne Sache. Nun zum Spiel. Man muss einfach anerkennen das Augsburg uns läuferisch und spielerisch überlegen ist. Nichts zum trotz durch gute Moral und kämpferischen Einsatz stand es nach 2 Drittel nur 0:4. wobei wir auch die ein oder andere Tormöglichkeit hatten. Im letzten Drittel dann der konditionelle Zusammenbruch und unser guter Torwart Nelson Sean musste noch  6 x hinter sich greifen. Erwehnenswert noch der Zwischenzeitliche Ehrentreffer von Timo Messarosch auf super Zuspiel von Christoph Vogel.

Fazit: Da es der BEV in dieser Saison nicht gut mit uns meinte (4 Punktspiele ohne das wir eigens Eis haben) bleibt abzuwarten wie wir die nächsten beiden Spiele überstehen. Ab Anfang Nov. können auch wir dann vernünftig mit dem trainieren beginnen. Ich bin mir sicher das auch wir dann mal ein Erfoglserlebnis haben.