Sieg in Ottobrunn

Am Samstag den 26.11.2011 trat die Knabenmannschaft des ESV-Türkheim auswärts beim letztjährigen Meister Ottobrunn an. Trainer Manfred Dörner konnte dabei auf seinen vollen Kader zurückgreifen. Aufgrund der bisherigen Spielergebnisse der Ottobrunner Knaben, konnte man durchaus die Chance sehen, hier die nächsten zwei Punkte einzusammeln.

Das Türkheimer Spiel begann jedoch nicht wie gewohnt druckvoll, im Gegenteil, man mußte in den ersten fünf Spielminuten auf der Hut sein, sich nicht zu weit hinten rein drängen zu lassen, und ein frühes Gegentor zu kassieren. Erst ab der 6. Minute begannen die Knaben vom ESVT langsam das Spiel zu übernehmen. Dies machte sich dann auch in Toren bemerkbar. Nach dem ersten Spieldrittel stand es 3:0 für Türkheim.

Nach der Pause wiederholte sich im Prinzip der Verlauf aus dem ersten Drittel. Türkheim zu passiv und Ottobrunn auf den Anschluß drängend. Der dann auch prompt nach einem Abwehrfehler aus dem Türkheimer Drittel raus fiel. Erst nach dem 3:1 begann Türkheim wieder das Heft in die Hand zu nehmen und erzielte noch zwei weitere Tore zum 5:1 Pausenstand.

Im letzten Drittel wechselte dann Türkheim den Torwart. Und wieder waren es die Spieler aus Ottobrunn denen das nächste Tor gelang. Wohl erneut ein Weckruf in einer Türkheimer Knabenmannschaft die nicht ihren besten Tag erwischt hatte. Mit zwei weiteren Toren zum 7:2 war im Prinzip alles gelaufen. Ottobrunn schaffte noch den Anschlußtreffer zum Endstand von 7:3.

In einem insgesamt mäßigem Spiel im dem die Kanben vom ESV-Türkheim nie an die schon gezeigten hervorragenden Leistungen aus dieser Saison anküpfen konnten, waren nur die Knaben aus Ottobrunn noch schwächer. Wenn man nächstes Wochenende zu Hause gegen Germering bestehen möchte, muss sich die Türkheimer Knabenmannschaft wieder in der schon des öfter gezeigten guten Verfassung präsentieren. (Weber Leo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.