Beide Spiele gingen dieses Wochenende an die Favoriten.

Mit 10+2 davon 3 Jugendspieler reiste man am Freitagabend nach Lechbruck. Bei großem Schneefall kam kein Spielfluss zustande. Lechbruck nutze drei Fehler zum 3.0. Bis zur 35 min konnte man noch dagenhalten, aber als dann noch zwei Spieler verletzt ausfiehlen war der bann gebrochen und Lechbruck gewann 12:1. Den Ehrentreffer erziehlte Stephan Pichler auf vorarbeit von Matthias Wexel. Für Matthias Wexel war es für diese Saison die letzte Vorarbeit, er brach sich den Zeigefinger und fällt komplett aus.

Am Sonntag kam dann die SG Lindenberg/Lindau 1b bereits als feststehende Meister ins Sieben-Schwaben-Stadion. Diesmal immerhin 11+2, wobei man der Jugendmannschaft die in Sonthofen antrat wieder 2 Jugendspieler entnehmen musste. Gegen den Meister der mit zwei Ausländern antrat hatte man wenig auszurichten. Immerhin konnte man das Mitteldrittel mit 1:1 gestalten. Torschütze Lucas Lerchner auf Zuspiel von Patrick Casaccio. Endstand 1:9. Nächste Woche ist Spielfrei danach gehts dann zum Derby nach Buchloe. Hoffen wir das sich bis dahin das Lazarett etwas lichtet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.