ESC Kempten 1b : ESV Türkheim 4:6 (0:4, 3:0, 1:2)

Zum Abschluss der intensiven Trainingswoche gewinnt der ESVT in Kempten

Nach einer sehr kräftezerrenden Woche trat der Eissportverein Türkheim in Kempten gegen die kleinen Sharks nochmal zu einem Testspiel an. Die Türkheimer gingen mit 3 Reihe und Torwart Michi Bernthaler (Gastspielgenehmigung des ESV Buchloe) in die Begegnung. Die Hausherren hatten den Spielberichtsbogen voll ausgefüllt, 20 Feldspieler plus zwei Goalies! Bereits am Samstag unterlagen die Sharks gegen den Ligakonkurrenten Lindenberg mit 3:5. Der ESVT konnte bereits nach 56 Sekunden jubeln, Maxi Döring brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung, Assist Andreas Pross und es ging munter weiter. Die Kemptener ab der 3.min in Unterzahl, konnten das Türkheimer PowerPlay nicht wirklich stören. Verteidiger Manuel Smola brachte die Scheibe auf den rechts laufenden Kapitän Sascha Hirschbolz, der mit einem Schlagschuss den Kemptener Goalie zum 2:0 überwand. Das Tempo beider Teams war in dieser Phase eher verhalten. Kempten war immer gefährlich wenn ihre erfahrenden Spieler oder der quirlige Benjamin Dick auf dem Eis standen. Auf ESV Seite konnte Michi Bernthaler alle Schüsse entschärfen und die Defensiv räumte vor dem Tor ab. Der ESVT konnte auch sein zweites PowerPlay nutzen und den Spielstand auf 3:0 erhöhen, Torschütze war Daniel Ledermann auf Vorarbeit Hirschbolz und 40 Sekunden später scheiterte Dominik Hiemer am Pfosten. In der 14.min hatten die Sharks ihre beste Möglichkeit im Auftaktdrittel. Im Zwei gegen Eins liefen sie auf das ESV Tor zu, doch Bernthaler war erneut Sieger. In der 16.min ging es mit dem nächsten Tor weiter, Michi Urbanek zog von links an der blauen Linie ab, der Puck sprang von der Brust des Gegners ins Tor. Kempten wechselte anschließend den Goalie. Im 2.Drittel ging das Tempo hoch und den Türkheimern merkte man die schweren Beine an. Kempten konnte in diesem Spielabschnitt durch Tore von Waleri Barmasev, und in Überzahl durch W. Barmasev und Hay auf 3:4 verkürzen. Die letzten Minuten des Drittel standen die Türkheimer nur noch mit 3 Mann auf dem Eis, lösten diese Phase aber sehr stark. Felix Furtner und Michi Urbanek gingen bei 36.35 gemeinsam auf die Bank. Das Schlussdrittel musste die Entscheidung bringen. In der 50.min ging Tim Färber ohne Fremdeinwirkung verletzt vom Eis. Coach Fischer nahm eine Auszeit um seine Spieler auf die Situation einzustellen. Mit dem schönsten Spielzug erhöhten die Fischer Schützlinge auf 5:3. Felix Furtner leitete diesen in der 52.min von der blauen Linie ein. Die Scheibe auf den links vom Tor stehenden Joel Sirch, der direkt auf den am langen Pfosten stehenden Maxi Döring weiterleiten und der den Puck mit einem One-Timer ins Netz schlug. Trotz der Führung gingen immer wieder einige Scheiben im Spielaufbau an den Gegner. Man merkte den ESVT Spieler den Siegeswillen deutlich an und so konnte Andi Pross nach einem Break in Zusammenarbeit mit Darius Sirch auf 6:3 erhöhen. Kempten nahm in der 56.min seine Auszeit und machte jetzt mächtig Druck. Türkheim spielte die letzten Minuten nur noch mit zwei Reihen und musste noch ein Tor in 58. Min durch Barmasev hinnehmen. Am Schluss gewann der ESVT verdient, dank einer kämpferisch guten Leistung das Spiel.

Kapitän Sascha Hirschbolz: „ Wir haben letzte Woche jeden Tag hart trainiert und einiges einstudiert. Bei unserem letzten Vorbereitungsspiel wollten wir in Kempten unbedingt noch einen Sieg einfahren und jetzt könne wir mit einem guten Gefühl in unser Pokalspiel am Sonntag gehen.“

Trainer Michi Fischer zum Spiel: „Wir sind auf dem richtigen Weg. Phasenweise ruft das mein Team sehr gut ab. Wir schaffen es aber noch nicht  über 60 Minuten den Fokus und die Konzentration hoch zu halten, daran werden wir arbeiten. Der Sieg war nochmal wichtig für die Moral. Kempten war der erwartet starke Gegner den man in der Liga nicht unterschätzen darf.“

Strafzeiten:   

ERC Kempten 1b       16 min            

ESV Türkheim           14 min            

Torschüsse:              

ERC Kempten                       15                   

ESV Türkheim           24       

Zuschauer:                36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.