ESV Türkheim : SG HC Maustadt/ECDC MM 1b 1:3 (1:2, 0:0, 0:1)

ESVT kann trotz einer couragierten Leistung nicht punkten

Der ESVT ging sehr motiviert in die Begegnung, wollte man doch gegen die Maustädter punkten. Bereits in der ersten Minute hatten die Türkheimer ein PowerPlay, das noch nicht genutzt werden konnte, um zum Torerfolg zu kommen. Maustadt ging dann in der 4. Min durch den US-Boy James Nagle in Führung, der am langen Posten einen Querpass zum 0:1 verwandelte.  Der ESVT nutzte die nächste Überzahlsituation zum Ausgleich: 5 Türkheimer standen 3 Memmingern gegenüber, Michi Urbanek zog von der blauen Linie ab und die Scheibe ging zum 1:1 Ausgleichstreffer ins Netz,  Assist Mathias Wexel. Ab der 13. Min musste der ESVT seinen erstes Unterzahlspiel spielen, das die Woll Truppe gut löste. Die Gäste nutzten dann, als der 5 Feldspieler wieder auf dem Eis war eine Unsicherheit und gingen durch Löhle erneut in Führung. Drei gefährliche Konter entschärfte der erneut stark spielende Goalie Kevin Geiger. In drei weiteren PowerPlays kamen die Türkheimer zwar gut in ihre Aufstellung, Schluss war aber immer am guten Gäste Goalie Florian Edelmann. Nach dem Seitenwechsel kam zunächst der Gast mit Schwung aus der Kabine, die aber ohne große Gefahr für die Türkheimer bald wieder verflachte. Der ESVT kam in diesem Drittel zu einigen guten Möglichkeiten, hatte aber in dieser Phase viel Pech auf der Kelle. Im Schlussdrittel versuchte der ESVT in einem sehr spannenden Spiel zum Ausgleich zu kommen, das aber einfach nicht gelingen wollte. Als in der 55. Min der HC, durch einen Schuss von Hacker der noch von einem Türkheimer Verteidiger abgefälscht wurde, das 1:3 erzielte wurde die Situation schwierig. In der Schlussphase nahm der ESVT den Goalie vom Eis und ersetzte diesen durch einen 6 Feldspieler. Mit großem Druck versuchte die Mannschaft das Spiel noch zu drehen, ihre fehlte an diesem Spieltag einfach das Glück.

Zitat des Trainer Gert Woll: Wir haben heute ein gutes Spiel gezeigt und alles getan um das
Spiel noch zu drehen. Im zweiten Drittel hatten wir den HC Maustadt stellenweise im Griff,
und auch die Möglichkeit zum Ausgleich, was uns leider nicht gelungen ist. Im letzten Drittel mussten wir natürlich offensiver werden und haben dann ein sehr unglückliches Tor bekommen was spielentscheidend war.

Strafzeiten:                 ESVT              8 Minuten;

Maustadt        18+20 Minuten;

Schüsse auf Tor:         ESVT              32;

Maustadt        28;

Zuschauer:                                         95

 

Das Spielertrikot #11hat Malt Badowski gewonnen, der ESVT gratuliert dem Gewinner recht herzlich!

Am kommenden Samstag 10.02.2018 um 1545 Uhr trifft der ESVT in Buchloe auf die YoungPirates des ESV Buchloe. Das Hinspiel konnten die Buchloer für sich entscheiden. Die Türkheimer hoffen auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.