ESV Türkheim spielt im Neuen Jahr gegen die neugebildete Spielgemeinschaft EV Königsbrunn/EHC Königsbrunn

Am Dreikönigstag um 1630 Uhr geht es für den ESV Türkheim nach 4 Wochen Pause in der Meisterschaft wieder weiter. Es wurden zwischenzeitlich gegen die EA Schongau 1b (2:5 Niederlage) und EGW Augsburg (3:7 Sieg) Testspiele ausgetragen, um nicht völlig aus dem Rhythmus zu kommen. Am vergangen Sonntag hat die Tabellenführung in der Gruppe 4 die SG Lindenberg/Lindau 1b nach ihrem Heimsieg gegen den HC Maustadt übernommen. Nach 7 Spielen mit 18 Punkte, nur zwei Punkte vor dem ESV Türkheim, führen die Westallgäuer die Tabelle in der Gruppe 4 momentan an. Trainer Bernd Schönhaar: „Meine Spieler haben diese Woche sehr gut trainiert, drei Spieler waren angeschlagen. Wenn mir alle Spieler am Samstag nach dem Abschlusstraining ihr ok geben, werden wir am Sonntag mit 4 Reihen spielen. Königsbrunn ist nach 11 Spielen und 6 Punkten momentan auf dem 7. Tabellenplatz, da waren einige sehr knappe Niederlagen dabei. Wir werden die SG Königbrunn sehr ernst nehmen und nicht unterschätzen“. Für den Eissportverein Türkheim sind die beiden Neuzugänge Florian Kaiser und Thomas Mayr am Sonntag erstmals spielberechtigt. Die Spielgemeinschaft wird ein schwer einzuschätzender Gegner, können doch einige Bayernliga Spieler der EHC auflaufen. Die Gäste haben einen sehr jungen Kader, in dem noch viel Potenzial für die Zukunft steckt. Ob Bayernligaspieler des Kooperationspartner EHC Königsbrunn zum Einsatz kommen wird der Spieltag dann zeigen.

Im Pausenprogramm werden die Bambinis das Publikum unterhalten, dazu wird ein Trikot der Ersten Mannschaft verlost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.