ESV Türkheim vor schwerer Aufgabe im Westallgäu

 SG Lindenberg/Lindau 1b ist im eigenen Stadion eine Macht

Im Auswärtsspiel am kommenden Sonntag 02.12.2018 geht es gegen ein Team, dass in den letzten Jahren das Bayerische Bezirksligaeishockey ganz stark geprägt und bestimmt hatte, wenn es um die PlayOffs oder Meisterschaft ging. Anspiel ist um 1800 Uhr unter freiem Himmel im Lindenberger Kunsteisstadion am Waldsee. Die Lindenberger, mit 8 Punkten und einem Torverhältnis von 30:5, stehen nach 3 Spielen in der Tabelle auf Platz 3. Nach einer dreiwöchigen Spielpause wird die Mannschaft von Trainer Mathias Schwarzbart richtig heiß sein und natürlich die Punkte im eigenen Stadion verbuchen wollen. Die SGLL hatte nach  der letzten Saison einige Abgänge, konnte aber mit ihren Neuzugängen von der EA Schongau (Mike Sabautzki) und EV Lindau Islander (Zdenek Cech, Markus Olesko, Sascha Paul), dem reaktivierten Thomas Wellenberger an Qualität und Erfahrung nochmals zulegen. Außer einem sehr starken Gegner werden auch die Lindenberger Zuschauer dem ESVT einheizen. „ Die Atmosphäre in Lindenberg ist immer Klasse und unter freiem Himmel zuspielen mal wieder Eishockey pur, so Kapitän Sascha Hirschbolz.“  Die Türkheimer traten in den bisherigen Spielen kompakt und laufstark auf, dies gilt es am Sonntag in Lindenberg wieder abzurufen und diszipliniert über 3 Drittel zuspielen. Nur so kann in Lindenberg etwas Zählbares heraus kommen. Bereits in der letzten Saison lieferte der ESVT den Lindenberger einen heißen Kampf und musste sich erst in der Schlußphase knapp mit 5:4 geschlagen geben. „Wir fahren mit einer großen Vorfreude nach Lindenberg, die für mich als Favorit in diesem Spiel gelten. Trotz der Lindenberger Serie wollen wir hier versuchen zu punkten, so Trainer Bernd Schönhaar.“  Der ESVT wird sicherlich mit einigen Fans ins Westallgäu reisen, die ihr Team vor Ort lautstark unterstützen. Die Lindenberger Spielgemeinschaft hat zuhause eine sagenhafte Siegesserie von 25 Spielen und wird alles daran setzen um diese weiter auszubauen.

 

 

Für die Fans des ESV Türkheim besteht die Möglichkeit, die Mannschaft im Bus nach Lindenberg zu begleiten. Unkostenbeitrag von 8,00€.

Abfahrt ist am Sonntag um 1445 Uhr am Eisstadion, Rückkehr gegen 2230 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.