ESV Türkheim will im Rückspiel gegen die Eisbären Oberstdorf Revanche nehmen

Bereits am Sonntag den 18.11.2018 kommt es in der Oberstdorfer Arena um 1800 Uhr zum Rückspiel der beiden Bezirksligisten. Nach der knappen Niederlage im Penaltyschießen vom vergangenen Freitag haben sich die Türkheimer Eishockeyspieler einiges vorgenommen: „Nach dem Spiel waren alle in der Kabine enttäuscht und niedergeschlagen. Wir haben diese Woche gut trainiert und wollen uns am Sonntag in Oberstdorf die Punkte zurückholen, so Kapitän Sascha Hirschbolz.“ Trainer Bernd Schönhaar muss nach wie vor auf einige Akteure verzichten, wird aber trotzdem eine schlagkräftige Mannschaft ins Oberallgäu mitnehmen. Ob sich die Türkheimer mit einem Sieg in der Tabelle wieder nach oben schieben können hängt auch von den anderen Partien ab, die an diesem Wochenende gespielt werden. Der favorisierte HC Maustadt empfängt die Sendener Crocodiles, die EG Woodstock Augsburg fährt zum Topteam der Liga der SG Lindenberg/Lindau 1b. Sowohl Lindenberg als auch Maustadt hatten zur Saisoneröffnung ihre Probleme im Hinspiel bei den Gästen. Die Lindenberger konnten erst im Penaltyschiessen gewinnen und Maustadt nur mit einem gewaltigen Kraftakt die Begegnung gegen eine Sendener Rumpftruppe im Schlussdrittel noch drehen.

Für alle Fans der Türkheimer Mannschaft besteht die Möglichkeit mit dem Bus zum Spiel nach Oberstdorf mitzufahren, Unkostenbeitrag von 8,00€.

Abfahrt ist am Sonntag um 1445 Uhr am Eisstadion, Rückkehr gegen 2230 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.