ESVT empfängt am Sonntag den EV Königsbrunn

Am Sonntag 21.01.2018 um 16.30 Uhr treffen die Türkheimer auf die Pinguine aus Königsbrunn. Das Hinspiel konnte der ESVT in der HydroTech Arena gewinnen. Die Gäste liegen mit 4 Punkten Rückstand hinter dem ESVT in der Tabelle. Das gestrige Spiel das viel Spannung für die Zuschauer bot, konnte der ESVT im Penaltyschiessen mit 3:2 für sich entscheiden ( Ausführlicher Bericht folgt). Verzichten muss Trainer Gert Woll in der Partie auf Maximilian Sams, für Ihn ist die Saison vermutlich beendet . Dafür kann der ESVT einen Neuzugang vermelden, der Markt Rettenbacher Friedrich Keller hat sich den Türkheimern angeschlossen. Er war im Nachwuchs des ECDC Memmingen und bei den Wölfen Wörishofen. Nach längerer Verletzung ist er wieder fit und will für die Türkheimer punkten, er kann Defensiv und Offensiv spielen. „ Das Spiel wird mit Sicherheit kein Selbstläufer. Königsbrunn war im Hinspiel immer gefährlich und zu einem Tor gut. Wenn wir von Anfang an konzentriert auftreten und das Eishockey zeigen das wir können, dann sollten die 3 Punkte bei uns bleiben. Die Verletzten- und Krankenliste wird seit letzten Sonntag immer größer, aber unser Kader ist groß und stark genug um das auszugleichen, so Verteidiger Michi Urbanek“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.