Keine Chance für die Jugend

ESV Türkheim gegen EV Bad Wörishofen     2:13 (1:3/0:4/1:6)

Beim Nachbarschaftsderby ging wiederum die eindeutig stärkere Mannschaft des EVW als Gewinner aus dem Spiel. Im ersten Drittel konnten die Türkheimer noch mithalten und das Drittel ausgeglichen gestalten. Wobei gleich der erste Angriff von den Wölfen durch J. Scheitle  verwertet werden konnte und  bereits nach 24 Sekunden das 0:1 fiel.

Der ESVT setzte nach und erspielte sich immer wieder  Chancen. Lucas Lerchner  setzte sich in der 8. Minute schön durch und erzielte den Ausgleich. Aber bereits in der 14. Und 17. Minute erhöhte der EVW  zum 1:3.

Ab dem zweiten Drittel spielte der EVW seine spielerische und körperliche Überlegenheit aus und der ESVT konnte über weite Strecken nichts entgegensetzen.  Auch ein weiteres Tor in der 44. Min. durch Benny Biddle konnte die ESVT-Cracks nicht aufrütteln. Durch Cleverness und einiges Glück im Abschluss, da Abpraller oft beim Wörishofer Spieler landeten, fielen in regelmäßigen Abständen noch weitere 10 Tore zum Endstand von 2:13.

In der meist fairen Partie war deutlich die lange Spielpause des ESVT von 3 Wochen  und das  fehlen einiger Spieler zu spüren.

Tore für EVW   J. Scheitle (7), je 1 P. Bruckner , M. Coen, K. Tögel , C. Erhard, J. Haraich, D. Ürten

Strafen ESVT 12 Min. /EVW 18 Min.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.