Lindau nicht zu knacken

Der EV Lindau blieb der erwartet schwere Gegner – wie auch letzte Saison – der im heimischen Sieben-Schwaben-Stadion für die Schüler nicht zu besiegen war. Das Spiel ging leider 1 : 3 (1 : 1, 0 : 2, 0 : 0) verloren.

Beide Mannschaften begannen defensiv und tasteten sich vorsichtig ab. Offensichtlich war das dem großen gegenseitigen Respekt voreinander geschuldet. Auch wenn es ein paar Tore gab, sollte dieser defensive Charakter das ganze Spiel prägen und die Überhand behalten. Die Türkheimer konnten im ersten Drittel mithalten und die Lindauer Führung kurz darauf durch einen Treffer in Überzahl durch Mathias Wexel ausgleichen. Das war es dann aber leider gewesen, trotz Bemühungen gelang den Hausherren kein Treffer mehr. Mann muss zugeben, dass der EV Lindau an diesem Tag besser war und das Spiel verdient gewonnen hat, durch zwei Tore in zweiten Drittel. Im dritten Durchgang war das Spiel wieder ausgeglichen, aber den Lindauern gelang es, alle Angriffe der Türkheimer Stürmer abzuwehren.

Insgesamt fehlte in diesem Spiel der letzte Siegeswille auf Türkheimer Seite und das hat gegen Lindau diesmal leider nicht gereicht.

Vor dem Spiel versammelten sich die Schülerspieler um Redakteurin Julia Buchmaier von der Mindelheimer Zeitung, die mit zweien ein Interview zum Advent durchführte. Das Interview wird voraussichtlich am 8. Dezember in der MZ zu lesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.