Niederlagenserie reisst einfach nicht ab

Es ist wie verhext. Die erste Mannschaft des ESV Türkheim kassiert kurz vor Schluss den spielentscheidenden Treffer zum 3:4 Endstand. Dabei ging man anfangs durch Tore von Lucas Lerchner und Adrian Haarer zweimal in Führung nachdem der am heutigen Tag auf Augenhöhe spielende EV Königsbrunn ausgleichen konnte. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:3 markierte Matthias Wexel. Weiter geht’s am Freitag, beim zweitplazierten ERC Lechbruck und  am Sonntag kommt die SG Lindenberg/Lindau 1b als Tabellenführer ins Sieben-Schwaben-Stadion. Wahrlich ein Hammerwochenende für die Jungs von Gert Woll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.