Punktgewinn im ersten Landesliga Match

ESV Königsbrunn – ESV Türkheim 5:5

Die Schüler des ESV Türkheim traten im ersten Auswärtsmatch der Landesliga in Königsbrunn an. Vor zwei Wochen hatten sie die Königsbrunner noch im Freundschaftsturnier besiegt. Im Punktspiel jedoch wurde der Kampf deutlich intensiver geführt.

In den ersten beiden Dritteln gingen die Türkheimer ruhig und besonnen zu Werke. Florian Brand und Manuel Smola erzielten jeweils kurz vor der Pause ein Tor, sodass es nach zwei Dritteln 0 : 2 für die Türkheimer stand. Die Türkheimer Mannschaft spielte konzentriert, aber man spürte auch, dass alles nicht unbedingt zwingend war. Insgesamt wurden zuviele Chancen ausgelassen, was sich später rächen sollte.

Die Königsbrunner begannen das letzte Drittel schwungvoll und erzielten nach einer Minute den Anschlusstreffer, ehe kurz darauf Fabian Miller den alten Torabstand wieder herstellte. Die Hausherren machten weiter Druck, sodass sich die Ordnung in der Türkheimer Mannschaft mehr und mehr auflöste. Drei weitere Treffer in kurzer Zeit für die Heimmannschaft waren die Konsequenz und Türkheim plötzlich im Rückstand. Es spricht für die gute Moral der Mannschaft, dass sie sich zurück ins Match kämpfte ehe Dominik Hiemer den Ausgleichstreffer erzielte. Etwas mehr als zwei Minuten vor Schluss gingen die Gäste erneut in Führung, das Spiel schien verloren. Mit Glück gelang Florian Brand der erneute Ausgleich eine halbe Minute vor Spielende.

Nach einem furiosen letzten Drittel mussten die Türkheimer letztlich froh sein, dass sie einen Punkt mit nach Hause nehmen konnten.

Tore:

0 : 1 19:20 Florian Brand
0 : 2 36:19 Manuel Smola
1 : 2 41:14 Anschlusstreffer der Gegner durch Jens Hagenbuch
1 : 3 42:59 Fabian Miller
2 : 3 43:22 Anschlusstreffer der Gegner durch Jens Hagenbuch
3 : 3 44:54 Ausgleichstreffer der Gegner durch Maximilian Micheler
4 : 3 46:43 Führungstreffer der Gegner durch Philipp Lenz
4 : 4 48:22 Ausgleich Dominik Hiemer
5 : 4 57:45 Erneuter Führungstreffer der Gegner durch Jens Hagenbuch
5 : 5 59:33 Ausgleichstreffer durch Florian Brand

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.