Türkheimer Schüler überraschen beim Bayernligisten Memmingen

Vom Papier her eigentlich eine klare Sache für den Favoriten aus Memmingen – auf der einen Seite unser Landesligateam mit einer Trainingseinheit und einem schmeichelhaften 1:1 Unentschieden gegen das Bezirksligateam aus Buchloe am vergangenen Wochenende. Die gesamte Woche keine Eiszeit und dazu noch die Absagen von Larissa Frey und Niklas Schulz, Basti Kaiser musste nach dem Aufwärmen verletzungsbedingt aussetzen und Anika Schönhaar ging angeschlagen ins Spiel.

Mit nur 11 Spielern + Goalie und zur völlig ungewohnten Spielzeit um 20:00 Uhr stand man gegen den 18 Mann starken Bayernligakader der jungen Indians, welche seit mehreren Wochen mindestens 2x wöchentlich trainieren, eigentlich auf verlorenem Posten.

So ging´s auch los, bereits das Eröffnungsbully wurde verloren, der im gesamten Spiel auffälligste Spieler der Gastgeber, mit der Nr. 6 Milz Dominik, schnappte sich im Mitteldrittel die Scheibe, lief unbedrängt über die blaue Linie und zog unter den staunenden Blicken unserer Abwehrspieler einfach ab. Den Schuss unterschätzte Goalie Kevin Olszewski völlig, griff nur halbherzig ein und lenkte die Scheibe mit der Kelle ins eigene Tor. Nach nur 25 (!) Sekunden stand es 1:0. Keine 60 Sekunden später das 2:0, als die Nr. 15 aus kurzer Entfernung völlig frei zum Schuss kam, konnte die Nr. 17 den Abpraller ohne nennenswerte Gegenwehr versenken. Zwar verkürzte kurz darauf Jonas Müller, der in diesem Spiel noch von sich reden machte, nach schönem Zuspiel von Brandner Niklas auf 2:1, aber bereits eine Minute später war es wiederum Milz Dominik der durch unsere Abwehr tanzte und Goalie Kevin in seinem, dem kurzen, Eck „alt“ aussehen ließ.

3:1, jetzt war´s genug, Coach Günther Hinterholzer nahm nach 3:02 Minuten eine Auszeit. Während Chef Hinterholzer den Spielern das Ein oder Andere mit auf den Weg gab, musste sich Goalie Kevin Olszewski bei  Torwarttrainer (und zu seinem Pech auch Vater) Jürgen Olszewski melden. Aber beides hatte Erfolg, nun war plötzlich ein anderes Türkheimer Team auf dem Eis, es folgten erfolgversprechende Angriffe und im Tor war Goalie Kevin Olszewski wieder der gewohnt sichere Rückhalt. Nachdem Timo Messarosch, Niklas Kohler und Luisa Bottner mit ihren Chancen noch scheiterten, war es wiederum Jonas Müller der, bei eigener Unterzahl, in der 17. Minute auf Zuspiel von Timo Messarosch auf 3:2 verkürzte. Die Memminger scheiterten in dieser Phase immer öfter an der nun aufmerksamen Abwehr des ESV und dann gelang das Anfangs unglaubliche, wieder war es Jonas Müller der  zwei Minuten vor Drittelende mit einem sehenswerten Alleingang den Ausgleich erzielte.

Ab dem 2.Drittel wurde die Partie, bedingt durch den kuriosen Spielverlauf, auch intensiver und hektischer, aber nicht unfair. Türkheim ging konzentrierter und entschlossener in die Zweikämpfe und wurde in der 25. Minute dafür belohnt. Einen Schlenzer von Joel Heisters konnte Niklas Kohler vor dem Tor zum umjubelten Führungstreffer für den ESVT abfälschen. Nach einer gewohnt soliden Leistung, mit Ausnahme der ersten 3 Minuten, verließ Goalie Kevin Olszewski das Spielfeld und machte Platz für Nadine Kösl. Dies war wohl der Weckruf für die Nr. 6 der Indians, denn nur 1 ½ Minuten nach ihrer Einwechslung überwand er unsere Torfrau mit seinem 3. Treffer an diesem Abend zum 4:4 Ausgleich.

Nun war das Spiel wieder offen, aber die Goalie´s auf beiden Seiten ließen sich nicht überwinden. Erst als in der 38. Minute Niklas Kohler abermals Jonas Müller freispielte, konnte der ESV jubeln, 5:4 und Treffer Nummer 4 für Jonas. Kurz darauf erhielt leider unser Kapitän Niklas Kohler durch eine umstrittene Szene eine fünfminütige Strafe + Spieldauer aufgebrummt.

Im letzten Drittel zeigte sich was die diesjährige Mannschaft leisten kann, gestärkt durch eine glänzend aufgelegte Torfrau Nadine Kösl und trotz vielfacher Unterzahlspiele zeigten Sie Kampf- und Laufbereitschaft und stemmten sich mit aller Macht gegen einen vermeintlichen Ausgleich. Und obwohl man bei so viel mannschaftlicher Geschlossenheit keinen Herausheben sollte, krönte ein Spieler seine am heutigen Abend gezeigte Leistung als er 3 Minuten vor Ende der Spielzeit seinen 5.(!) Treffer erzielte. 6:4 Endstand und Sieg für Türkheim – Torschütze JONAS MÜLLER.

 

Berichtet

Jürgen Olszewski, 27.09.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.